Per J. Andersson – Vom Schweden, der den Zug nahm und die Welt mit anderen Augen sah

erschienen bei C.H. Beck Der schwedische Schriftsteller Per J. Andersson entdeckt in diesem Buch die Welt des Zugreisens für sich wieder. Er begibt sich nicht nur auf Zugfahrten durch alle möglichen Länder, sondern geht auch der Geschichte der Eisenbahn auf die Spur. Per J. Andersson ist Mitbegründer des Reisemagazins „Vagabond“ und schreibt seit den 80er…

Wiener Wallfahrerweg 5: St. Aegyd am Neuwalde – Mariazell

Die letzte Etappe auf dem Wiener Wallfahrerweg hatte noch einmal einige landschaftliche Höhepunkte zu bieten, ehe ich die letzten Kilometer auf bereits bekannten Wegen zurücklegte. Obwohl ich im Gasthof zum Niederhaus ein wundervolles Zimmer hatte (inklusive einem Riesensofa und einem Balkon), konnte ich erneut nur schlecht und entsprechend wenig schlafen. Wenn man eigentlich extrem müde…

[Kurzrezensionen] 4 Bücher übers Weitwandern

Rund um meine Wanderung auf dem Wiener Wallfahrerweg habe ich einige Bücher übers Weitwandern gelesen (Sachbücher und Belletristik), die ich hier gesammelt vorstellen möchte: Meika Hashimoto – The Trail erschienen bei Scholastic Es sollte der beste Sommer ihres Lebens werden. Toby und Lucas hatten eine Liste erstellt mit Dingen, die sie machen wollten, unter anderem:…

Wiener Wallfahrerweg 4: Rohr im Gebirge – St. Aegyd am Neuwalde

Am vierten Tag gab es mit nur 20 Kilometern und knapp 500 Höhenmetern, die sich auf ein paar kürzere Anstiege verteilten, eine kleine Verschnaufpause. Abwechslungsreiche Wege und schöne Ausblicke machten diese Etappe zu einem richtigen Vergnügen. Nach dem sehr anstrengenden dritten Tag hätte ich einen guten Erholungsschlaf brauchen können, aber dieser sollte mir nicht vergönnt…

Wiener Wallfahrerweg 3: Schromenau – Rohr im Gebirge

Der dritte Tag am Wiener Wallfahrerweg hatte es in sich: Das Kieneck und der Unterberg mussten überwunden werden und das bei schweißtreibenden Temperaturen. Gut, dass ich an diesem Tag auf nette Mitpilger traf, die mich motivierten.   Die dritte Etappe begann für mich mit einer Entscheidung: Entweder ich konnte die Variante übers Kieneck wählen, was…

Charly von Feyerabend – Ich glaub, mich knutscht ein Troll

erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, nur noch als E-Book erhältlich Nach einer schmerzhaften Trennung flüchtet Ina nach Oslo zu ihrer Freundin Ronja. Diese vermittelt ihr prompt einen Job in einem Hotel, der Ina den gewünschten Neuanfang ermöglichen soll. Doch dann taucht ihr Exfreund Sven in Oslo auf und wirbelt ihre Gefühle ordentlich durcheinander. Als ich…