Lesetage

Adventslesen 2021 – 1. Wochenende

Sehr früh ist dieses Jahr das erste Adventwochenende gekommen. In den letzten Jahren hat Ariana in dieser Zeit immer ihre Vorweihnachtslesewochen veranstaltet, aber derzeit ist es auf ihrem Blog ebenso ruhig wie leider auch auf einigen anderen.

Noch während ich gestern überlegt habe, ob ich diese liebgewonnen Tradition trotzdem einfach fortsetze, ist JED mir zuvorgekommen. Ich freue mich, dass ich nicht die einzige bin, die auch in diesem Jahr nicht auf das Adventslesen verzichten möchte und werde mich ihr daher sehr gern anschließen.

Leider ist die Situation in diesem Jahr wieder ähnlich unerfreulich wie im letzten, aber ich mag auch eigentlich gar nichts darüber schreiben – das Corona-Thema ist eh überall schon präsent genug.

Daher lieber zu den erfreulicheren Themen: Ich habe gestern mit dem Keksebacken begonnen und die übliche Weihnachtsdeko in meiner Wohnung hervorgeholt.

Da ich ja auch immer noch mit dem Mapvember beschäftigt bin, war nicht wirklich Zeit, um mich mit einem Buch aufs Sofa zu setzen. Aber da sowohl Backen als auch Dekorieren und Zeichnen Tätigkeiten sind, die man hervorragend bei Hörbuchuntermalung ausführen kann, habe ich mir mit „Nordlichtliebe“ von Karin Lindberg ein weihnachtliches Hörbuch geschnappt. Ich habe es letztes Jahr bei JED entdeckt und hatte das Gefühl, dass ich so eine Flucht nach Island gerade ganz gut gebrauchen kann. Mir gefällt das Hörbuch bis jetzt auch sehr gut und ich denke, dass ich noch vor dem nächsten Wochenende damit fertig werde.

Jetzt werde ich mich dann aber erst einmal mit meiner Nichte zu einem kleinen Spaziergang treffen. Eigentlich hatten wir auf einen Schneespaziergang gehofft, da es heute in der Früh geschneit hat, aber so wie es aussieht, ist alles schon wieder weggeschmolzen. *seufz*

Ich hoffe, dass ihr einen angenehmen Nachmittag habt und werde mich dann am Abend noch einmal mit einem kleinen Update melden.

Update um 22:00

Mit dem Schneespaziergang wurde es leider nichts – dafür hätten wir etwas weiter raus (und rauf) fahren müssen, aber meine Nichte und ich hatten dennoch einen netten Spaziergang an der Donau und haben danach noch bei mir Kekse gegessen und Tee getrunken.

Danach habe ich noch meine heutige Mapvember-Karte gezeichnet (allmählich bin ich erleichtert, wenn der November zu Ende ist) und dabei mein Hörbuch „Nordlichtliebe“ fertig gehört. Zum Ende hin hat sich für mich manches etwas gezogen, aber ansonsten war das eine nette Liebesgeschichte mit schöner Winterstimmung. Auf jeden Fall eine sehr passende Untermalung für das erste Adventwochenende. Weitere winterliche Lektüre habe ich mir unlängst noch aus der Bücherei geholt, somit bin ich also für die nächsten Wochen gut gerüstet.

Ich wünsche euch eine gute Woche und wir lesen uns dann nächstes Wochenende wieder zum Adventslesen!

8 thoughts on “Adventslesen 2021 – 1. Wochenende

  1. Stimme dir zu, reden wir nicht über Corona, bringt ja nix. Deine Weihnachtsdeko ist sehr hübsch! Ich finde, dass Kerzen und Lichtchen die dunkle Jahreszeit viel angenehmer machen, gemütlich halt. Gebacken habe ich allerdings noch nicht, während meine Schwester schon fleißig war. Viel Spaß beim Spaziergang und mit deinem Hörbuch!

  2. Deine Weihnachtsdeko ist ja echt schön! Und ich freue mich sehr, dass Dir das Hörbuch so gut gefällt wie mir. Auf Schnee warte ich allerdings noch. Hier hat es gestern nur geregnet….

  3. guten morgen,

    So nun komme ich auch endlich dazu, dich und deinen Beitrag zu besuchen.
    Deine Deko gefällt mir sehr gut. Ja, da sagst du was, über Corona brauch man nicht noch zusätzlich zu sprechen. Bei uns hatte es gestern Abend kurz angefangen zu schneien, aber es war nur ganz ganz leicht alles etwas gezuckert.
    Mir ist Schnee an Weihnachten eh viiiel lieber und kein Frühlingswetter, wie wir es leider auch schon oft hatten.

    LG Sheena

    1. Hach ja, Schnee an Weihnachten wäre toll, aber ich glaube, die Chancen sind zumindest hier nicht so groß – die letzten Jahre hatten wir leider nie Schnee an Weihnachten.

  4. Deine Weihnachtsdeko ist wieder sehr hübsch! Ich mag das Grün in Kombination mit den natürlichen Brauntönen sehr. 🙂

    Schade, dass es mit dem Schneespaziergang nicht geklappt hat. Obwohl es ja in diesem Jahr relativ kühl ist (also im Vergleich zu den letzten Jahren) hatten wir bislang auch nur an einem Morgen ein halbes Stündchen „Schnee auf Dächern, aber nicht auf Gehwegen“, was für meinen Geschmack definitiv zu wenig ist. Mal schauen, was der Winter noch so bringen wird. Immerhin ist es schön, dass du etwas Zeit mit deiner Nichte verbringen konntest. 🙂

    1. Da ich inzwischen meinen Schneespaziergang hatte, bin ich wieder versöhnt – und mal sehen, wieviel Schnee der restliche Winter noch bringt (vermutlich wenig in Wien, aber Richtung Westen steigt die Chance dann immer).

Leave a Reply to Sheena Cancel reply

Your email address will not be published.