Sigrid Undset – Viga-Ljot und Vigdis

erschienen bei Hoffmann und Campe   Als der junge Isländer Ljot mit seinem Ziehvater nach Norwegen reist, lernt er dort Vigdis, die Tochter eines reichen und angesehenen Bauern kennen. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Vigdis schreckt zugleich vor Ljots unbeherrschter Art zurück. Doch Ljot will nicht länger auf sie warten und vergewaltigt sie –…

Literaturnobelpreis 2018 und 2019

Nachdem der Literaturnobelpreis 2018 ganz von den Skandalen rund um die Schwedische Akademie dominiert und die Preisvergabe schließlich um ein Jahr verschoben wurde, wurden dieses Jahr nun zwei Preise vergeben. Der Literaturnobelpreis von 2018 geht an die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk, der von 2019 an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke. Olga Tokarczuk wurde 1962 in…

Grazia Deledda – Schilf im Wind

erschienen bei Manesse   Grazia Deledda, die 1926 den Nobelpreis für Literatur erhielt, wurde 1871 auf Sardinien geboren und starb 1936 in Rom. Sie veröffentlichte bereits als junges Mädchen sardischen Zeitungen Erzählungen und Gedichte und schrieb zahlreiche Romane, von denen viele Sardinien als Schauplatz haben. So auch „Schilf im Wind“, das zu einem ihrer bekanntesten…

Toni Morrison – Die Herkunft der anderen. Über Rasse, Rassismus und Literatur

  erschienen bei Rowohlt   2016 hielt die amerikanische Literaturnobelpreis-Trägerin Toni Morrison eine Vorlesungsreihe an der Harvard University zum Thema Rassismus und Literatur. Die Vorträge wurden 2017 auf Englisch publiziert und 2018 schließlich auf Deutsch übersetzt. In den sechs Essays beleuchtet die Autorin das Thema Rasse und Rassismus und besonders auch das Konzept des „Andersseins“.…

[Kurzrezensionen] Von Kulturschock, Wölfen und Reklame

Pearl S. Buck – Ostwind – Westwind Pearl S. Buck, die 1892 in West Virginia geboren wurde, aber einen großen Teil ihres Lebens in China lebte, erhielt 1938 den Literaturnobelpreis. In ihrem ersten Roman „Ostwind – Westwind“ wird die sehr traditionell erzogene Chinesin Kuei-lan mit einem Mann verheiratet wird, der in den USA Medizin studiert…

Literaturnobelpreis 2017 für Kazuo Ishiguro

Der Literaturnobelpreis 2017 geht an Kazuo Ishiguro – ein bekannter Name und doch keiner, der sich in den letzten Tagen unter den Favoriten in den Wettbüros gefunden hätte. Kazuo Ishiguro wurde 1954 in Japan geboren und zog im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie nach Großbritannien. Er studierte zuerst Englisch und Philosophie an der…

Heinrich Böll – Wanderer, kommst du nach Spa …

erschienen bei dtv woher: Buchandlung Kuppitsch Neyasha und die Nobelpreisträger Diese Kurzgeschichtensammlung enthält 25 Erzählungen von Heinrich Böll, die zwischen 1947 und 1950 entstanden sind. Zeitlich sind sie alle während oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt, gehören also der sogenannten „Trümmerliteratur“ an.   Die Geschichten sind in einer knappen, nüchternen Sprache geschrieben und daher…

[Kurzrezensionen] Von Hoffnung, Denunziation und Lüge

Mechtild Borrmann – Die andere Hälfte der Hoffnung  In einer kalten Nacht nimmt der Bauer Martin Lessmann eine junge osteuropäische Frau bei sich auf, die vor zwei Männern flüchtet. Währenddessen wartet Walentyna, die in der Entfremdungszone wohnt, darauf, dass ihre Tochter aus Deutschland zurückkehrt. Mechtild Borrmann erzählt in diesem Roman eine packende Geschichte und setzt…