Lesetage

Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 4. Wochenende

Das letzte Adventwochenende ist da und somit das letzte Wochenende mit Arianas Vorweihnachts-Lesewochen.

Bei mir war die vergangene Woche ausgefüllt mit dem Fertigstellen und Verpacken der Weihnachtsgeschenke, mit Weihnachtsfeiern und dem letzten Stress in der Arbeit vor meinem Urlaub. Gestern ist dann meine Nichte nach Wien gekommen und wir haben uns am Abend „Welcome to Sodom“ im Kino angesehen. Das ist ein Dokumentarfilm über Europas größte Müllhalde in Afrika, in der Nähe der ghanaischen Stadt Accra, wo jährlich etwa 250.000 Elektroschrott landen. Der Film war sehr interessant, aber auch sehr bedrückend. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen!

Heute machen wir uns nun gemeinsam einen gemütlichen Tag. Wir sind noch mit letzten Weihnachtshäkeleien beschäftigt und ich habe nun auch Schiller oder Die Erfindung des deutschen Idealismus von Rüdiger Safranski ausgelesen. Mir hat die Biografie sehr gut gefallen, auch wenn sie mir mitunter etwas zu tief in die Philosophie eingetaucht ist. Wir werden wohl noch weiter häkeln, lesen, Spiele spielen, vielleicht noch einen Film anschauen. Also noch einmal Durchschnaufen nach dem Vorweihnachtsstress, ehe dann der weihnachtliche Familienmarathon beginnt.

Ich werde mich morgen noch einmal melden und wünsche euch bis dahin ein schönes Wochenende!

 

Sonntag, 23.12.

Ich habe gestern noch einen äußerst entspannten Tag mit meiner Nichte verbracht – wir haben weiter gehäkelt, gelesen, ein neues Brettspiel eingeweiht und Doctor Who geschaut. Nach dem ganzen Trubel und Stress der Tage davor war das wie eine Oase der Ruhe.

Heute haben wir uns dann mit vielen anderen Menschen in einen überfüllten Zug gestürzt und sind zu meiner Familie gefahren, wo Baumschmücken und Treffen mit meiner Kindheitsfreundin angesagt war.

Ich habe gestern und heute im Zug bei meinen aktuellen Büchern Leere Herzen von Juli Zeh und Schilf im Wind von Grazia Deledda weitergelesen, außerdem habe ich daneben mit Greenglass House von Kate Milford noch ein winterliches Buch begonnen. Ich also noch mehr vorweihnachtliche Lesezeit als ich dieses Wochenende erwartet hätte.

Vielen Dank für die diesjährigen Lesewochen, Ariana und danke auch allen, die mich hier in den Kommentaren begleitet haben.

Ich wünsche euch ein schönes und hoffentlich nicht zu hektisches Weihnachtsfest und entspannte Feiertage!

10 thoughts on “Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 4. Wochenende

  1. G’day, Neyasha.
    Grundgütiger, Du hattest gleich mehrere Weihnachtsfeiern zu absolvieren!? 🙂
    Das ungeschützte Abfackeln der Plastikanteile, um an die Metalanteile des abgekippten (!) Elektroschrotts zu kommen, ist eine Variante der illegalen Ausbeutung der direkten Rohstoffe (oben bei den Blutdiamanten angefangen). Profit fahren dabei alle ein, die oberhalb der untersten Stufe dieser „Wertschöpfung“ agieren. Die, welche die niedrigste/gefährlichste Arbeit leisten, werden mit ein paar Cent abgespeisst & bezahlrn ansonsten mit ihrem Leben (auf mehr oder weniger lange Sicht).
    Ausbeutungsstrukturen, die an die Epoche der Frühindustrialisierung erinnern. Und leider nicht nur auf Gegenden in Afrika beschränkt.

    Ich denke einmal, Deine Nichte kann sich über Ihre junge Tante durchweg freuen.
    Während dessen hat sich der frühe Schnee bereits wieder verabschiedet.

    bonté

    1. Es waren sehr nette Weihnachtsfeiern mit Freunden, mir ist halt dadurch einfach etwas die Zeit davongelaufen.
      Ich freue mich auch über meine Nichte, die diejenige war, die den Film überhaupt vorgeschlagen hat.

      1. Da war das Wochenende zwischen diesen Weihnachtsfeiern und dem anstehenden Familientreffen bestimmt ein Ruhepol und gut für Dich. Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest mit so wenig Stress wie nur irgend möglich!

        Von Juli Zeh kenne ich bislang keinen Roman (habe ich mir aber fest vorgenommen), sondern nur ihr Konversationslexikon für Hunde, aber das ist schon so lange her, dass ich keine Detailerinnerung mehr habe. Einer meiner Chefs kennt mindestens eine ihrer juristischen Veröffentlichungen aus einer Recherche, der andere liest gerade „Unterleuten“ und war überrascht, als ich erwähnte, dass die Autorin jetzt zur Verfassungsrichterin in Brandenburg berufen wurde.

  2. „Familienmarathon“, das kann ich aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen. So schön die Zeit mit Familie und Co. ist, danach ist man auch froh, es hinter sich zu haben wegen des schieren Aufwands. Als introvertierter Mensch weiß ich solche Gesellschaftsstürme sowieso nur bedingt zu schätzen. Wobei Weihnachten ja im besten Fall eher ein ruhiges Zusammentreffen ist, bei dem einem auch ein paar Verschnaufpausen bleiben. Ich hoffe du hattest noch einen schönen 4. Advent!

    1. Ja, mir geht es genauso als introvertierter Mensch. Irgendwie bin ich oft völlig überfordert, da meine Familie ja auch nicht unbedingt klein ist. Und ein ruhiges Zusammentreffen ist das bei uns meist eher nicht. Aber ich versuche, mich dieses Jahr nicht zu sehr von allem stressen zu lassen.

  3. Viel Freude mit Greenglass House! Mir hat das Buch gefallen, aber es bedient stärker typische Middle Grade-Themen als „The Boneshaker“ von der Autorin. Trotzdem liegt auf meinem Winterstapel die Fortsetzung „Ghosts of Greenglass House“ (und ich habe sogar schon angefangen, darin zu lesen).

  4. So schön die Weihnachtsfeiern vermutlich waren, ich kann gut verstehen, dass du diese Auszeit mit deiner Nichte so sehr genossen hast. Mir liegt so ein ruhiges Beieinandersein mit Handarbeiten, Schwatzen, Brettspielen und Lesen auch mehr. 🙂

    Ich wünsche dir wunderschöne und wenig anstrengende Feiertage mit deiner Familie und hoffe, dass du danach noch ein wenig Zeit für dich hast, bevor es mit der Arbeit wieder losgeht! (Oh, und ich bin sehr neugierig darauf, wie dir „Greenglass House“ gefällt!)

  5. Liebe Neyasha,
    möchte mich mit „leichter“ Verspätung 😉 noch ganz herzlich bei dir Bedanken fürs Mitmachen bei meinen Vorweihnachts-Lesewochen. Ich hab inzwischen meine gehörten und gelesenen Sachen rezensiert und ein Fazit zu Aktion geschrieben, in dem ich alle Rezensionen verlinkt habe. Vielleicht interessiert es dich ja: https://meinbuechertagebuch.wordpress.com/2018/12/30/advent-advent-vorweihnachts-lesewochen-2018-fazit/
    Liebe Grüße
    Ariana

Leave a Reply to Konstanze Cancel reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Ich akzeptiere