Lesetage

[Konstanzes Herbstlesen] 24. + 25. Oktober

Es geht auf in die vierte Runde von Konstanzes Herbstlesen! Dieses Wochenende wäre auch wieder Dewey’s 24 Hour Readathon und ich habe überlegt teilzunehmen, werde aber jetzt doch „nur“ gemütlich beim Herbstlesen mitmachen. Ich habe gestern ganz fleißig Rezensionen und Streifzüge geschrieben und möchte dabei heute auch noch ein wenig etwas weiterbringen, außerdem steht morgen eventuell eine gemeinsame Wanderung mit meiner Arbeitskollegin auf dem Programm.

In punkto Lektüre hat sich bei mir im Vergleich zu letzten Woche nicht viel geändert. Da ich unter der Woche beim Wandern nur meinen E-Reader mithatte, habe ich nur Niemand weiß, wie spät es ist von René Freund gelesen und bin daher noch immer mit The Princess Bride beschäftigt. Auch bei meinem Hörbuch Der König der Krähen fehlen mir noch ein paar Stunden. Beide Bücher würde ich dieses Wochenende gern beenden.

Update um 15:00

So, ich war heute schon fleißig. Ich war einkaufen, habe Gemüselasagne gekocht, eine Rezension zu The Wonder von Emma Donoghue geschrieben und untermalt von meinem Hörbuch weiter Fotos meiner Wanderungen aussortiert.

Ich bin allerdings auch zu lange bei den Nachrichten hängen geblieben, die mich ziemlich beunruhigt haben, denn der Anstieg der Coronainfektionen in den letzten Tagen in Österreich ist recht besorgniserregend. Ich habe mir dann auch Gedanken gemacht, wie sich das im Winter weiter entwickeln wird und was das für die Planung meiner Kurse in der Arbeit betrifft und schon war ich wieder mittendrin in der schönsten Gedankenspirale. Ich werde mir jetzt mal The Princess Bride schnappen, um mich damit abzulenken.

Update um 20:30

Nachdem ich ein bisschen bei The Princess Bride weitergelesen habe, habe ich dann den restlichen Nachmittag mit meinem Hörbuch Der König der Krähen von Katharina Hartwell verbracht und dabei einige Reihen bei der Babydecke weitergehäkelt, mit der ich derzeit beschäftigt bin. Nach dem Abendessen bin ich dann irgendwie im Internet versumpft, ehe ich mir nochmal mein Hörbuch geschnappt habe. Inzwischen fehlen mir nur noch etwa 25 Minuten – das Hörbuch werde ich also heute auf jeden Fall noch zu Ende hören. Ich bin gespannt, wie der Roman ausgeht, wobei ich davon ausgehe, dass er sehr offen enden wird, da es ja der Auftakt zu einer Reihe ist. Ich bin übrigens etwas zwiegespalten, was den Roman betrifft: Einerseits gefällt er mir sehr gut (ich mag vor allem das Setting), andererseits merke ich aber, dass ich immer wieder aufpassen muss, dass meine Gedanken beim Hören nicht abschweifen. Woran das liegt, kann ich nicht einmal so genau sagen. Auf jeden Fall hoffe ich, dass der nächste Band bald erscheint, da ich das Gefühl habe, dass ich sonst sehr schnell den Anschluss an diese Reihe verlieren werde.

Ich weiß nicht, ob ich heute noch einmal ein Update schreibe, falls nicht wünsche ich euch eine Gute Nacht und wir lesen uns morgen wieder!

 

Sonntag, 25.10.

Guten Morgen! Ich habe gestern Abend nochmal die Häkelnadel geschwungen und dabei Der König der Krähen zu Ende gehört. Im Bett habe ich dann noch ein paar Seiten von The Princess Bride gelesen und allmählich nähere ich mich auch bei diesem Buch dem Ende.

Heute werde ich mich erst am Abend wirklich zum Lesen kommen, da ich gleich mit meiner Arbeitskollegin zu einer Wanderung aufbreche. Ich hoffe, wir bekommen ein paar Sonnenstrahlen ab. Derzeit ist es noch sehr neblig, aber angeblich soll es später sonnig werden. Ich wünsche euch einen schönen Lesesonntag und melde mich am Abend wieder!

Update um 19:30

Nach einer ausgiebigen Wanderung mit meiner Kollegin bin ich nun wieder zuhause. Wir haben die drei Hainburger Berge erwandert und sind etwa 15 Kilometer gegangen. Von dem heute eigentlich prognostizierten Sonnenschein und der damit erhofften Fernsicht hatten wir nicht sehr viel, da es die meiste Zeit ziemlich neblig war, aber dafür gab es mit dem Nebel eine ganz tolle Stimmung.

Da wir nach dem Wandern noch eingekehrt und draußen gesessen sind, bin ich nun etwas ausgefroren und ziemlich müde. Ich werde mir nun also ein heißes Bad gönnen und dann den restlichen Abend gemütlich lesend auf dem Sofa verbringen.

Update um 22:30

Nach einem heißen Bad und Tee hatte ich mich dann wieder aufgewärmt und habe es mir auf dem Sofa bequem gemacht, wo ich The Princess Bride fast zu Ende gelesen habe. Den Rest werde ich jetzt wohl im Bett auslesen. Ich fand das Buch sehr amüsant, stellenweise aber auch etwas nervig. Insgesamt waren vielleicht auch meine Erwartungen etwas zu hoch, da ich immer so viel darüber gehört hatte.

Damit ist ein weiteres Lesewochenende vorbei, auch wenn dank Nationalfeiertag das Wochenende morgen noch in eine Verlängerung geht. Möglicherweise nutze ich morgen den freien Tag nach dafür, ein paar weitere Rezensionen zu schreiben. Es wäre schön, wenn ich endlich mal keine offenen Rezensionen mehr auf der Liste hätte.

Danke wieder für das gemeinsame Lesen und Bloggen und für eure Kommentare! Nächstes Wochenende gibt es noch ein letztes Mal Herbstlesen für dieses Jahr, aber ich weiß noch nicht, ob ich dabei sein werde, da ich zu meiner Familie fahren werde (sofern sich nicht die Lage mit Corona weiter so rapide verschlechtert, dass ich darauf besser verzichte). Daher wünsche ich euch eine gute Woche und schon mal ein schönes und entspanntes letztes Herbstlesen-Wochenende!

32 thoughts on “[Konstanzes Herbstlesen] 24. + 25. Oktober

  1. Dass du überhaupt neben deiner Wanderung und all den anderen Aktivitäten in der vergangenen Woche Zeit zum Lesen gefunden hast, finde ich beeindruckend. 🙂 Hab ein wunderschönes und erholsames Wochenende! Schön, dass du auch am Montag noch frei hast.

        1. Ach, verflixt! Zu ärgerlich, dass du die Gedanken an die Arbeit (und die verdammte Pandemie) nicht verdrängen kannst. Ich hoffe, „The Princess Bride“ hat dir dann doch noch etwas Entspannung gebracht. Die Infektionszahlen gehen ja in ganz Europa gerade steil nach oben – es war vorherzusehen, ist aber trotzdem deprimierend …

          Schön, dass du vorher schon eine Rezension auf die Reihe bekommen hast und das Sichten der Fotos gleich mit Hörbuchören verbinden konntest. 🙂 So effizient, davon würde ich mir gern eine Scheibe abschneiden!

        2. Ja, es war eh zu erwarten, dass die Zahlen nun im Herbst steigen werden, aber so steil, wie sie in den letzten Tagen nach oben gehen, ist das doch beängstigend, vor allem, weil ich mal wieder das Gefühl habe, dass unsere Regierung keine Langzeitstrategie hat und nur völlig konfus einander widersprechende Maßnahmen rausschmeißt.

          Das Sichten der Fotos hat sich tatsächlich sehr gut mit dem Hörbuchhören verbinden lassen. Wenn ich halt mal lernen würde, bewusster und gezielter Fotos zu machen, würde ich vielleicht hinterher nicht immer so eine Arbeit mit dem Sichten und Auswählen haben.

        3. Argh, mit mir und den Kommentaren läuft es heute nicht rund. Wenn du im Spam einen Kommentar ohne Namen finden solltest, dann war es meiner (den ich dieses Mal natürlich nicht zwischengespeichert hatte). *grummel*

          Ich glaube, dass sich unsere Regierunge da nicht viel nehmen und ich finde es ärgerlich, dass auf der einen Seite so viel Zeit im Sommer verschwendet wurde, die zur Vorbereitung auf den Herbst und Winter hätte genutzt werden können, und dass auf der anderen Seite – obwohl das erfahrungsgemäß nicht funktioniert – auf die „Eigenverantwortung der Bevölkerung“ gesetzt wird. 🙁

          Immerhin hast du dich heute Nachmittag noch ablenken können und bist mit deinem Hörbuch gut voran gekommen! Auch wenn es dich nicht vollständig überzeugt, scheint es dich gut unterhalten zu haben, und das ist ja das wichtigste. Und wie weit bist du mit der Babydecke? Immer noch im Zeitplan?

        4. Auweh, das ist ärgerlich mit dem Kommentar. Im Spam ist er nicht gelandet, er hätte nur auf die Freigabe gewartet.
          Ich habe immer das Gefühl, dass das in Deutschland besser durchdacht abläuft als bei unserer Chaostruppe, die munter Ampelfarben vergeben, ohne dass damit überhaupt irgendwelche Folgen oder Maßnahmen verbunden wären. Aber aus der Ferne schaut das vielleicht auch anders aus. Eigenverantwortung mag in manchen Gesellschaften funktionieren – und in anderen leider nicht so sehr.
          Ja, ich denke, dass ich mit der Babydecke gut im Zeitplan bin, vor allem, da nun wieder eher die Häkel- als Wanderzeit kommt.

        5. Ich fürchte, das wirkt nur aus der Entfernung so. Es gibt hier gerade viele Vorgaben, die dann auf Bundesebene individuell gelöst werden und so gar nicht zusammenpassen, oder andere, die dann von Gerichten gekippt werden (obwohl sie sogar sinnvoll waren, aber jeder Richter hat da ja einen Ermessensspielraum, der nicht immer gut genutzt wird). Und wie mit den Schulen gerade umgegangen wird, ist wirklich verantwortungslos … *seufz*

          Schön, dass du so einen netten Samstagsausklang hattest! Hab viel Spaß bei deiner Wanderung – ich drücke die Daumen, dass die Sonne inzwischen rausgekommen ist. 🙂

        6. Mit Sonne wäre es vermutlich angenehmer und wenige kühl gewesen, aber für diese tollen Fotos bin ich sehr, sehr froh, dass das Wetter so nebelig war. Ich weiß gar nicht, welches ich schöner finde – sie sind wunderbar atmosphärisch! 🙂

          Ich hoffe, du bist inzwischen gut aufgewärmt und kannst den restlichen Abend noch entspannt genießen.

        7. Beim Wandern war es zum Glück nicht kalt – aber abends noch draußen zu sitzen, ist inzwischen doch nicht mehr so angenehm. Und wir fanden auch die Nebelstimmung ganz toll. Schade war es nur um die nicht wirklich vorhandenen Ausblicke von oben.

    1. Ich habe bisher auch nur bei einem einzigen 24-h-Readathon (nämlich meinem allerersten) tatsächlich versucht die ganze Nacht wachzubleiben. Sonst habe ich das mit den 24 Stunden nie so ganz wörtlich genommen.

      1. Ich glaube, kaum jemand zieht das so streng durch. Aber im Prinzip wünsche ich mir schon einmal einen Tag, an dem ich mich wirlich komplett dem Lesen widme und den Haushalt Haushalt sein lasse und auch auf sonstige Verpflichtungen pfeife. Vielleicht nehme ich mir das mal vor 🙂

        1. Bei meinem ersten Lesemarathon habe ich wirklich Wochen darauf hingefiebert und den Tag auch von allem anderen freigeschaufelt. Auf so einen intensiven Lesetag hätte ich schon mal wieder Lust, aber dazu muss man auch in der passenden Stimmung sein.

  2. Da bist eh sehr gut unterwegs. Hast du von Princess Bride nicht sogar eine illustrierte Ausgabe oder bilde ich mir das gerade ein?
    Auf ein gemütliches Lesewochende
    Lyne

  3. Oh man, diese Gedankenspiralen. Es ist schon schwierig sich da wieder rauszumanövrieren. Ich hoffe du hast es gut geschafft. Deine Lassagne sieht mega lecker aus.

  4. Wir denken heute wirklich gleich. Ich hab auch schon zu den Zahlen geschrieben. Langsam wird es wirklich beunruhigend. Für dich natürlich noch mehr, weil es sich auf die Arbeit auswirkt.
    Die Lasagne sieht super aus. Werde übrigens demnächst Chili machen – vielleicht melde ich mich noch bei dir wegen Tipps.

    1. Ja, in den letzten Tagen ging es dermaßen steil nach oben, dass es wirklich beunruhigend ist. Und die Regierung kommt mir auch mal wieder so unglaublich planlos vor.
      Die Lasagne war sehr gut und ich hab auch noch genug für weitere 3 Tage. Sollte ich wirklich öfter machen, das zahlt sich richtig aus. *g* Ich hoffe, dass ich dir Tipps fürs Chili geben kann, nachdem ich da so nach Gefühl und „ein bisschen von hier und ein bisschen von da“ vorgegangen bin.

      1. Das stimmt. Irgendwie ist derzeit das Gefühl, dass sie viel abwarten wollen. Was halt nicht sehr klug ist. Aber gut, ich will auch nicht diese Entscheidungen treffen müssen.
        Aber als Chili-Meisterin kannst du mir sicher Zutaten-Tipps geben. Denn ich habe schon wieder vergessen, was du alles aufgezählt hast. 🙈

    1. Ja, heute war mit dem Nebel und den verfärbten Blättern so eine richtige Herbststimmung. Wir hatten eine sehr nette Wanderzeit zusammen (auch wenn das Thema Arbeit dabei nicht ganz außen vor blieb).

    1. So eine schöne Nebelstimmung erlebe ich auch nur selten. Im Herbst ist es zwar manchmal nebelig in Wien, aber meist ist das dann nur eine undurchdringliche, graue Suppe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.