Streifzüge

[Wiener Streifzüge] Stadtwanderweg 5

Beschreibung: Stadtwanderweg 5
Start- und Endpunkt: Stammersdorf (Straßenbahnlinie 31)
Länge: 10,5 km
Gehzeit: 2-3 Stunden

 

Ende Dezember habe ich einen der wenigen sonnigen Tage dieses Winters genutzt, um den Stadtwanderweg 5 zu gehen. Dieser startet in Stammersdorf und führt zunächst durch kleine Straßen und Kellergassen und entlang weitläufiger Felder mit Ausblick auf die Wiener Skyline.

 
 

Es war an dem Tag zwar sonnig, aber es wehte ein starker und eisiger Wind, der ungehindert über die Felder fegte. Nach einer Weile ging es sanft bergauf zum Bisamberg, teilweise durch kleiner Wälder, teilweise durch Weingärten – auch hier immer wieder mit schönen Ausblicken hinunter auf Wien.

Ungefähr bei der Hälfte des Weges kommt man zum Magdalenenhof, wo man sich stärken und aufwärmen kann, wenn man diese Wanderung nicht gerade während einer Pandemie unternimmt. Für mich gab es also kein Aufwärmen, sondern nur einen Stempel für meinen Wanderpass. Ab hier kannte ich große Teile des Weges bereits, da eine Etappe des „rundumadum“ auch hier verläuft (wenn auch in entgegengesetzter Richtung). Als ich diese Etappe gegangen war, erstrahlte alles gerade in den schönsten Farben des Herbstes. Ein solches Farbenspiel hatte ich dieses Mal nicht, aber der Weg war trotzdem schön zu gehen.

Es ging nun wieder bergab und erneut über weite Ebenen, über die der Wind fegte. Jedes Mal, wenn ich ein Foto machte, froren meine Finger fast ein, weshalb ihr diesmal auch nicht die schönste Auswahl an Fotos zu sehen bekommt, sondern schlichtweg die wenigen, die ich habe.

Dank des sonnigen Wetters sah der Weg zurück nach Stammersdorf aber auch wirklich malerisch aus:

Nach etwas mehr als zwei Stunden war ich wieder zurück in Stammersdorf, wo ich bibbernd und durchgefroren in die Straßenbahn flüchtete.

Fazit: Ein sehr schöner Weg mit sehenswerten Ausblicken, den man eigentlich zu jeder Jahreszeit gut gehen kann. Besonders schön ist er aber im Herbst, wenn die Weinstöcke voller Trauben hängen und sich die Blätter verfärben.

2 thoughts on “[Wiener Streifzüge] Stadtwanderweg 5

  1. Nach „Stadt“ sieht dieser Wanderweg wirklich nicht aus! So ein schöner Blick (und tolle Beerenfotos)! Schade, dass es so eisig an dem Tag war, aber vielleicht hat das auch dafür gesorgt, dass deine Fotos so wunderbar menschenleer aussehen. 🙂

    1. Ganz so menschenleer wie auf meinen Fotos war es nicht – es waren ein paar Spaziergänger und Hundebesitzer unterwegs, aber ja, insgesamt war nicht sehr viel los und das lag sicher auch am Wind.

Leave a Reply to Konstanze Cancel reply

Your email address will not be published.