Uncategorized

Schnitzeljagd durchs Bücherregal

Seit einer Weile geht ein Tag durch die Bücherblogs, den ich unter anderem bei Caroline gesehen habe. Es geht dabei darum, zu jedem der folgenden Fragen/Themen ein passendes Buch zu finden. Das hat mich ein Weilchen (und einen Besuch bei meiner Familie, wo sich noch etwa die Hälfte meiner Bücher befindet) gekostet, aber nun habe ich alle beisammen.

1. Finde einen Autor mit einem Z im Namen, oder einen Buchtitel, der ein Z enthält. 

Zumindest die Einstiegsfrage war einfach, denn direkt daneben hätte ich auch gleich noch Carlos Ruiz Zafón gehabt. 😉

2. Finde einen Klassiker.

3. Finde ein Buch mit einem Schlüssel auf dem Cover. 

4. Finde etwas in deinem Regal, das kein Buch ist. 

Hier konnte ich mich einfach nicht entscheiden zwischen dem Bären, den mein Bruder mir zur Matura geschenkt hat, und der entzückenden Eule, die mir der Lebensgefährte meiner Mutter einmal zum Geburtstag geschnitzt hat.

5. Finde das älteste Buch in deinem Regal. 

Ich weiß nicht genau, ob es Burckhardts „Kulturgeschichte Griechenlands“ von 1940 ist oder doch „Der Graf von Montechristo“, das definitiv sehr alt ist, aber keinerlei Jahresangabe enthält.

6. Finde ein Buch mit einem Mädchen auf dem Cover.

7. Finde ein Buchcover, auf dem ein Tier zu sehen ist. 

8. Finde ein Buch mit einem männlichen Protagonisten. 

9. Finde ein Buch, das nur Worte auf dem Cover hat.

10. Finde ein Buch, das Illustrationen enthält.

11. Finde ein Buch mit goldener Schrift.

12. Finde ein Tagebuch (fiktiv oder real). 

13. Finde ein Buch, dessen Autor einen sehr verbreiteten Namen hat. 

Ich würde mal meinen, dass sowohl Robert als auch Harris verbreitete Namen sind.

14. Finde ein Buch, das eine Nahaufnahme auf dem Cover hat.

Dieser Roman ist übrigens der Grund dafür, dass mich das deutsche Cover der „Hunger Games“ unglaublich irriteriert – es sieht sehr ähnlich aus, obwohl es noch nicht einmal Genre-Berührungen gibt.

15. Finde ein Buch, das in der frühesten Zeit spielt. 

Hier habe ich mich zuerst durch all meine in der Antike spielenden historischen Romane gewühlt und bin bereits bei „Hamilkars Garten“ gelandet, das um 300 v. Chr. in Karthago angesiedelt ist, als mir dann dieses Kinderbuch eingefallen ist. Ich denke mal, mit der Jungsteinzeit behandelt es wirklich die früheste Zeit unter all meinen Romanen. 😉

16. Finde ein Hardcover ohne Schutzumschlag. 

17. Finde ein türkisfarbenes Buch. 

18. Finde ein Buch mit Sternen auf dem Cover.

19. Finde ein Buch, das kein Jugendbuch ist 

Äh, ja, das trifft auf die meisten meiner Bücher zu. Daher habe ich ein Buch gewählt, das sich definitiv nicht an Jugendliche richtet und wohl auch eher nicht in Schulen gelesen wird.

Diese kleine, fotografische Schnitzeljagd durch mein Bücherregal hat sehr viel Spaß gemacht und mir auch mal wieder gezeigt, wie gut ich doch die meisten Cover meiner Bücher im Kopf habe.
Wie Caroline werde ich das Stöckchen ebenfalls nicht weiterwerfen, aber vielleicht hat ja dennoch die eine oder andere von euch Lust, sich auch auf eine kleine Schnitzeljagd durchs Bücherregal zu begeben.

12 thoughts on “Schnitzeljagd durchs Bücherregal

  1. Eine schöne Auswahl hast du da getroffen! 🙂 Ich hab übrigens die gleiche Ausgabe von "Jane Eyre".
    Und… okay, also mit der Jungsteinzeit kann ich echt nicht mithalten mit meiner 1526-Ausgabe… 😉

  2. daniel glattauers ewig dein fand ich ja ziemlich unheimlich…
    hätte mir übrigens sehr gern deine st. marx-friedhofsbilder angeschaut, leider finde ich sie nicht. wenn du magst, kannst du sie mir gern verlinken!

    1. Ja, ich fand "Ewig dein" auch ein wenig unheimlich.
      Den Link zu den St. Marx-Bildern setz ich dir mal unter deinen Blog, für den Fall, dass du meinen Kommentar hier nicht liest.

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Ich akzeptiere