Uncategorized

[Vorweihnachts-Lesewochen] 1. Wochenende

Spät, aber doch kommt nun mein erster Beitrag zu Arianas Vorweihnachts-Lesewochen. Am Ende der letzten Woche bin ich schon ziemlich am Zahnfleisch gegangen wegen all dem Prüfungsstress. Zum Glück konnte ich dann am Freitag die dritte Prüfung abhaken und obwohl nächste Woche schon wieder eine ansteht, bin ich fest entschlossen, mir dazwischen etwas ruhige Zeit zu gönnen und den Advent zu genießen.
Tatsächlich konnte ich heute einige Zeit für mich selbst unterbringen, die zwar nicht ruhig war, dafür aber weihnachtlich-produktiv.
Ich habe bei mir im Zimmer umdekoriert – so haben nun die herbstlichen Kürbisse und Kastanien winterlichen Mistelzweigen und meinem Adventteller Platz gemacht:

Außerdem habe ich bereits die ersten Kekse gebacken – begleitet von dem Hörbuch Das Schneemädchen von Eowyn Ivey, das ich mir gestern Abend spontan aus der Onleihe ausgeliehen habe. Dieses Mal funktioniert die App auf meinem Smartphone zum Glück auch ohne Aussetzer (bis jetzt). Der Roman gefällt mir bis jetzt sehr gut und er passt auf jeden Fall auch gut in diese Jahreszeit. 
Die Kekse werde ich nun gleich einmal probieren, wenn ich mich für ein Stündchen aufs Sofa zum Lesen setze (danach werde ich mich wohl doch noch einmal meinem Lernstoff zuwenden müssen).
Bevor ich mich aber auf dem Sofa einmümmel, kann ich euch hier noch etwas Größeres ankündigen. Ich kann es selbst kaum fassen, dass ich es noch geschafft habe, das fertig vorzubereiten …
Es gibt bei mir dieses Jahr einen Adventskalender und in diesem werde ich jeden Tag ein Türchen zu meinem Roman Frostpfade öffnen. Eigentlich wollte ich euch ja lieber „Bühnenzauber“ lesen lassen, aber leider habe ich bei all den Umbrüchen in meinem Leben dieses Jahr die Überarbeitung nicht hinbekommen.
So sind es nun also doch meine „Frostpfade“ geworden, die ja auch sehr gut in die Winterzeit passen. Den Adventskalender verlinke ich auch in der Seitenleiste – ich habe dafür einen schlichten, kleinen Blog ins Leben gerufen. Die Beiträge sind bereits allesamt fertig und geplant; das heißt, sie werden jeden Tag pünktlich um 18 Uhr erscheinen und mir kann der Stress nicht mehr dazwischenfunken.
Ein paar Worte zu dem Kalender und zum Roman gibt es bereits zu lesen – ansonsten geht es dann am 1. Dezember so richtig los. 🙂

24 thoughts on “[Vorweihnachts-Lesewochen] 1. Wochenende

  1. "Das Schneemädchen" wollte ich eigentlich schon im letzten Jahr lesen, aber irgendwie war ich dann doch nicht in Stimmung. Vielleicht klappt es ja diesen Winter…

    Und deine Adventskalender-Idee finde ich klasse! Der Titel klingt schon mal sehr passend für die kommenden kalten Tage; ich freu mich auf's Lesen.

    1. Ich wollte "Das Schneemädchen" eigentlich auch schon letztes Jahr lesen, aber mir ging es dann wie dir: Ich war nicht so recht in Stimmung. Aber dieses Jahr hatte ich richtig Lust darauf und bis jetzt finde ich es auch super.

  2. Oh toll! Ich hab mich beim ersten Blick auf die Seite schon gefragt, was wohl hinter dem Adventskalender steckt. Da bin ich aber jetzt neugierig!
    Hoffentlich klappt es mit den Erholungsstunden, ich drücke die Daumen, natürlich auch für die weitere Prüfungsaction.

  3. Da warst du aber heute schon sehr adventsfleißig! Die Deko sieht toll aus. Und auf den Adventskalender bin ich auch schon gespannt. Ich hoffe, ich werde auch Zeit haben, immer regelmäßig die Türchen zu öffnen. 🙂

    1. Ansonsten gibts ja dann später eine "fertige" ebook-Version. Ich war gestern ja schon etwas erschrocken, wie lang mir die Kapitel dann als Blogbeitrag vorkamen, obwohl das Buch insgesamt nicht allzu lang ist.

  4. Schön, dass du die stressige Zeit erst einmal so gut hinter dich gebracht hast. Die restlichen Tage bis zur nächsten Prüfung packst du auch noch – und zwar inklusive Erholungsauszeiten! 🙂

    Was die Kekse angeht: Was sind das für welche und wo gibt es die Rezepte? Oo Sie sehen nämlich verflixt lecker aus! 🙂 Und wenn ich deine Deko so anschaue, finde ich es mal wieder sehr schade, dass unsere Katzen keine zulassen.

    Ein Frostpfade-Adventskalender?! Wie cool! Ich bin sehr gespannt! 🙂

    1. Die Keksrezepte gibts alle auf chefkoch.de:

      Die braunen Kugeln sind Nutella-Kekse, die extrem schnell und einfach gehen und sehr, sehr lecker schmecken:
      http://www.chefkoch.de/rezepte/2492851391860519/Superschnelle-Nutella-Plaetzchen.html

      Die gelben Sterne sind sehr buttrige Butterkekse, die auch ganz "nackt" toll schmecken:
      http://www.chefkoch.de/rezepte/1330761237911954/Pater-Pius-Butterplaetzchen.html

      Und die kleinen Kekse mit dem weißen Häubchen sind Maroni-Taler – die sind sehr weich und sehr nussig und mal ein bisschen was anderes:
      http://www.chefkoch.de/rezepte/349431120124515/Maroni-Taler.html

  5. Hey,
    der Adventkalender ist eine tolle Idee. Bühnenzauber hätte ich zwar lieber gelesen, weil ich Frostpfade schon kenne. Aber auf jeden Fall ein super Idee und ich bin schon gespannt, ob es den Usern auch so gut gefällt.

  6. Woa, wo nimmst du nur die Zeit her für all das? Und dann noch die Prüfungen und die Vorbereitung dafür. Sogar einen Adventkalender stellst du auf die Beine *.* schön, dass du dir zwischendurch ruhigere Momente gönnst 🙂 für deine Prüfungen wünsche ich dir alles Gute!
    Liebe Grüße, Melli

    1. Keine Ahnung, ehrlich gesagt. *lach* Aber das habe ich mich auch früher schon öfter in stressigen Zeiten gefragt – während ich mich manchmal umgekehrt in ruhigen Phasen frage, was zum Kuckuck ich denn überhaupt den ganzen Tag lang gemacht habe …

  7. Hey, die Idee mit dem Adventskalender ist ja toll – und dass wir so deinen Roman kennenlernen werden. Find ich toll, auch wenn ich befürchte, dass ich nicht jeden Tag den Blog besuchen können werde – dafür ist es bei mir auch irgendwie zu stressig :/ Aber Weihnachten naht und damit hoffentlich auch mal ein paar ruhige Tage; ich freue mich jedenfalls schon drauf. Lieben Gruß!

    1. Die Beiträge sind auf dem Blog ja nicht nur einen Tag lang online – insofern braucht man da ja nicht täglich hinschauen. 🙂
      Ich freu mich auch schon sehr auf die ruhigeren Tage! Und bis dahin werden wir schon noch durchhalten!

  8. Danke für die Plätzchen Rezepte, nachdem ich jahrelang nicht gebacken habe, mache ich mich in diesem Jahr doch mal wieder ans Backen, die Maroni-Plätzchen haben es mir ja schon angetan.
    Auf den Weihnachtskalender freue ich mich sehr und ich werde auf jeden Fall täglich lesen. Dir wünsche ich maxilae Stressreduzierung und hoffentlich doch noch viele vorweihnachtliche Ruhestunden.

  9. Oooh, was für eine tolle Idee! Da muss ich heute Abend unbedingt vorbeischauen! 🙂

    Dass du nächste Woche nur noch eine Prüfung vor dir hast, freut mich für dich und ich drücke dir ganz fest die Daumen!
    Bei dir geht es ja auch schon sehr adventlich zu! Das Dekorieren in meiner Wohnung habe ich immer noch nicht geschafft. -.- Und Backen kann ich hier sowieso nicht (was mich aber nicht stört), dafür hat Rewe ja auch nettes Gebäck. :'D

    1. Danke fürs Daumendrücken! Die in der nächsten Woche wird eh nicht so schlimm, denke ich. Vor der, die in dieser Woche noch ansteht, hab ich mehr Angst. *seufz*
      Ich bin kein großer Fan von gekauften Weihnachtskeksen, daher bin ich froh, dass ich bei mir backen kann. Ansonsten würd ich mich wohl von meiner Mutter mitversorgen lassen mit Keksen. 😉 Wir tauschen aber immer aus, das ist auch sehr praktisch.

    2. Für die in dieser Woche wünsche ich dir selbstverständlich auch viel Erfolg! 🙂 Wird bestimmt gut klappen. 🙂
      Ja, ich kaufe mir auch eher Lebkuchen. Dachte, das passt irgendwie. Keksmäßig bediene ich mich auch bei meiner Mutter. :'D Zum Ausgleich backe ich ab und zu (eher selten) auch ein paar, wenn ich da bin. Nur hier, in meiner Studentenbude, habe ich keinen Backofen.^^
      Dass ihr euch gegenseitig mit Keksen versorgt, ist aber sehr lieb.^^

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.