Uncategorized

Vorweihnachts-Lesewochen 2017 – 1. Adventswochenende

Bei Ariana gibt es auch dieses Jahr wieder die Vorweihnachts-Lesewochen, denen ich mich gern anschließe, um auf diese Weise etwas mehr Ruhe in eine meiner liebsten, aber auch hektischsten Zeiten des Jahres zu bringen.
Ich steige an diesem ersten Adventswochenende erst sehr spät ein, da ich vorige Woche dienstlich unterwegs war, dann das Wochenende bei meiner Familie verbracht habe und heute erst am Abend nach Wien gekommen bin.
 Hier habe ich gleich meinen traditionellen „Adventsteller“ mit vier Gläsern und Teelichtern dekoriert. Ich wollte dieses Jahr eigentlich mal etwas neues gestalten, aber durch den unvermutet frühen Aufbruch zur Dienstreise Montag hatte ich dazu keine Gelegenheit mehr.

Ich hatte in der letzten Zeit bereits einiges an winterlicher Lektüre – so habe ich Siri und die Eismeerpiraten von Frida Nilsson und Tod am Semmering von Beate Maly gelesen. Durch die Adventszeit begleitet mich nun außerdem Wunder einer Winternacht von Marko Leino.
Noch winterlicher als meine Lektüre war aber meine Woche am Wolfgangsee. Ich habe wieder einen unserer Ausbildungslehrgänge betreut und obwohl es sehr stressig war, war es dank herrlichstem Winterwetter auch sehr schön. Unter der Woche war zwar nur wenig Zeit, um dieses zu genießen (nur einmal haben wir einen abendlichen Ausflug zum Adventmarkt nach St. Wolfgang gemacht), aber am Freitag ging der Lehrgang nur bis Mittag und so konnte ich den Nachmittag noch für einen Ausflug nutzen. Hier also ein paar Eindrücke vom winterlichen Wolfgangsee:

4 thoughts on “Vorweihnachts-Lesewochen 2017 – 1. Adventswochenende

  1. Die Bilder sind wirklich wunderschön! Gut, dass du wenigstens am Freitag die Aussicht noch genießen konntest. 🙂

    Ich wünsche dir einen schönen (und wenig stressigen) Start in die Woche!

  2. Ich finde die Fotos auch sehr schön – und es ist auch richtig Winter darauf! Bei uns war es am Sonntag nach "Doktor Schiwago" sehr schön verschneit, das ist aber bis Montag alles wieder weggetaut. 🙁

    1. In Wien gabs leider auch noch kaum richtigen Winter (wobei Schnee in der Stadt meist eh bald nur grauer Matsch wird).
      Über Silvester begebe ich mich mit einer Freundin wieder Richtung Salzkammergut und hoffe, dass wir dann ein solches Traumwetter haben wie an jenem Freitag.

Leave a Reply

Your email address will not be published.