Lesetage

Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 1. Wochenende

Das erste Adventwochenende ist zwar schon fast wieder vorbei, aber ich starte nun etwas verspätet auch in die Vorweihnachts-Lesewochen von Ariana.

Bei mir ist es die letzten Tage recht rundgegangen. Am Donnerstag habe ich den NaNoWriMo erfolgreich beendet, am Freitag habe ich den ganzen Abend lang Kekse gebacken, gestern bin ich zu meiner Familie gefahren und heute bin ich erst am Abend zurück nach Wien gekommen. Da habe ich dann gleich mal zur Einstimmung meine Wohnung weihnachtlich dekoriert:

 

Ich habe auch mal alle winterlichen Bücher zusammengesucht, die sich auf meinem SuB befinden:

Verloren aus Eis und Schnee von Davide Morosinotto habe ich mir im Oktober gekauft und extra für das Adventslesen aufgehoben – daher habe ich mir dieses Buch nun auch als erstes geschnappt (bislang aber erst ein paar Seiten gelesen). Auf dem Stapel sind außerdem zwei Sachbücher zu Polarforschung – das eine habe ich aus dem Osloer Fram-Museum mitgenommen, das andere ist von Konstanze. Und zuletzt ist da noch Dohlenwinter von Anders Björkelid, das ich schon vor längerem geschenkt bekommen habe. Allerdings schrecke ich davor zurück, das Buch zu beginnen, da die Serie anscheinend nicht weiter aus dem Schwedischen übersetzt wird (meine entsprechende Anfrage beim Verlag wurde nie beantwortet).

Daneben hätte ich aber gern noch etwas richtig weihnachtliches und ich brauche außerdem noch ein Hörbuch, da ich noch einige Häkeleien und andere Handarbeiten im Dezember vorhabe.

Und zu guter Letzt begleitet mich durch den Dezember noch ein literarischer Adventskalender mit Geschichten, Märchen und Gedichten von Heine, Morgenstern, Tieck, etc.

 

Ich bin also gut gerüstet für die nächsten Wochen und auch wenn wieder einmal eine stressige Zeit in der Arbeit bevorsteht, freue mich schon auf besinnliche Lesestunden!

8 thoughts on “Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 1. Wochenende

  1. Deine Weihnachtsdeko mag ich auch.
    Ich glaube, ich hab dieses Jahr so viel Weihnachten um mich herum, dass ich nicht noch weihnachtliche Bücher lesen möchte. Allerdings habe ich gerade heute von Tchibo ein Hörbuch mit Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren mitgenommen. Ich denke, das werden mein Freund und ich auf der Fahrt in die Heimat hören.

    Liebe Grüße, Tine

    1. Hihi, das verstehe ich. Ich habe bei mir ja manchmal das Gefühl, dass ich den Wunsch nach einem perfekten Weihnachtsbuch habe, aber letztendlich die meisten Weihnachtsgeschichten dann doch nicht mag, wenn ich sie lese. *g*
      Mit den Weihnachtsgeschichten von Lindgren wünsche ich euch auf jeden Fall viel Freude!

  2. Deine Weihnachtsdeko ist wunderschön! Und Kekse hast Du auch schon gebacken; mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.

    Klasse, dass Du den NaNoWriMo erfolgreich beendet hast!

    1. Bei mir ist ja die Weihnachtsstimmung gleich zu Adventbeginn immer am größten – daher ist es mir immer sehr wichtig, dass ich Kekse und Deko früh fertig habe. 😉

  3. Du warst in den letzten Tagen (und Wochen!) wirklich fleißig. Ich glaube nicht, dass ich an deiner Stelle die Deko am Abend noch rausgeholt hätte – ich wäre zu faul gewesen. *g* Aber das Ergebnis ist wirklich wunderhübsch und ich bin mir sicher, dass du in deiner Wohnung ein paar gemütliche Adventsstunden verbringen wirst.

    Auf „richtige“ Weihnachtsgeschichten habe ich aktuell nicht so recht Lust, aber ich habe gestern ein relativ aktuelles britisches Kinderbuch angefangen, das perfekt für die Jahreszeit und meine Stimmung passt. „The Clockwork Crow“ hat etwas von klassischen britischen Kinderbüchern (Waisenkind, das in einem großen düsteren Haus aufgenommen wird und geheimnisvolle und magische Elemente) und obwohl die Protagonistin von einem feierlichen Weihnachtsfest im Kreis einer liebevollen Familie träumt, ist erst einmal alles eher düster und unheimlich, wenn auch nicht so schlimm, dass man sich richtig gruseln müsste und natürlich mit der Aussicht auf ein Happy End. 😉

    Ich drücke dir die Daumen, dass du noch das passende Hörbuch für die kommenden Wochen findest. 🙂

    1. Ich habe auch noch keine richtige Weihnachtsgeschichte gefunden, aber mein aktuelles Hörbuch ist zumindest winterlich: Ich habe mich für den 4. Band von Arthur Ransomes „Swallows and Amazons“-Reihe entschieden – „A Winter Holiday“.
      Dein Buch klingt auch gut. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.