Lesetage

Stay home & read – Samstag, 4. April

Guten Morgen und willkommen zum zweiten Lesewochenende von Lyne und mir! Da weiterhin zuhause bleiben angesagt ist und uns das vergangene Wochenende sehr dabei geholfen hat, uns trotz der aktuellen Siutation auf Bücher und Blogbeiträge zu konzentrieren, haben wir beschlossen das ganze zu wiederholen. Wenn ihr euch anschließen wollt, dann schickt mir bitte einen Link in den Kommentaren und ich nehme euch unten in der Teilnehmerliste auf. Wir würden uns über MitleserInnen sehr freuen!

Ich bin weiterhin mit Permanent Record von Edward Snowden beschäftigt – und werde es wohl noch eine Weile sein, da das kein Buch ist, das ich stundenlang am Stück lesen kann. Daneben höre ich The Unexpected Everything von Morgan Matson – ein sehr nettes Jugendbuch, in dem die siebzehnjährige Andi damit zu kämpfen hat, dass ihre gesamten Pläne für den Sommer über den Haufen geworfen wurden. Ich häkle gerade Ostergeschenke für meine Familie, die ich am Montag gern wegschicken würde und werde daher sicher wieder einige Zeit mit dem Hörbuch verbringen. Außerdem habe ich noch genug Bücher auf dem SuB und meinem e-Reader (ich muss mich nur mal für eins entscheiden).

Zusätzlich möchte ich gern einige Rezensionen schreiben und das Fotobuch für den Schottland-Urlaub vom letzten Jahr fertigstellen.

Soweit also meine Pläne für den heutigen Tag. Ich werde jetzt mal ein wenig meinen SuB durchwühlen und mich später wieder mit einem Update melden!

Update um 13:00

Ich habe am Vormittag tatsächlich das Fotobuch fertiggestellt und dann einige Zeit mit Hörbuch und Häkeleien verbracht. Auch die Ostergeschenke sind nun fast fertig. Jetzt werde ich mal einen kleinen Spaziergang machen – ich hoffe, dass jetzt noch viele beim Mittagessen sind und es deshalb an der Donau noch leerer ist. Es ist schon ein paar Tage her, seit ich zuletzt spazieren war. Durch die Schließung der Bundesgärten konzentrieren sich die Spaziergänger und Jogger noch mehr auf Donaukanal und Donauinsel und ich möchte das Feld lieber denen überlasse, die ohne Balkon und mit Kindern in der Wohnung festsitzen. Bevor ich mich aufmache, hier noch ein Foto meines inzwischen schon blühenden Balkons (von den ausgesäten Samen wagen sich auch schon ein paar erste schüchterne Triebe an die Oberfläche).

 

Update um 16:00

Das mit dem gemütlichen Spaziergang hat dann nicht so gut funktioniert. Ich war gerade eine knappe halbe Stunde unterwegs, als ich einen Anruf bekam: Bei mir daheim stand der Fahrer von Spielwaren Heinz mit den ersehnten Puzzles, die ich letzte Woche bestellt hatte. Ich hatte keine Ahnung, dass auch am Wochenende geliefert wird. Also habe ich ihn gebeten, dass er sie vor meiner Wohnungstür abstellen soll und bin in einem Affenzahn nach Hause gehetzt. Es ist alles gut gegangen und alle Puzzles waren noch da. Ich hätte auch nicht wirklich gedacht, dass die hier jemand stehlen würde, aber ich bin halt doch in einem sehr großen Haus mit vielen Wohnungen und kenne kaum jemanden von meinen Nachbarn.

Jetzt habe ich auf jeden Fall Puzzle-Nachschub – hurra! Ich habe sie aber vorerst noch nicht angerührt, sondern mich mit Häkelsachen und Hörbuch auf den Balkon verzogen. Die Osterkörbe müssen noch etwas verziert und dann gefüllt werden, aber ansonsten sind sie fertig. Fotos folgen! Ich werde jetzt noch ein wenig am Balkon lesen, ehe ich mich ins erste der Puzzles vertiefe. Auf jeden Fall werde ich in der nächsten Woche nun auch einigen Hörbuch-Nachschub brauchen!

Update um 21:00

Ich habe heute Nachmittag noch eine bisschen am Balkon in der Sonne gelesen. Als neue Lektüre habe ich mir Verschüttete Milch von Barbara Frischmuth geschnappt, das ich mir vor einer Weile von meiner Mutter ausgeliehen habe. Sehr weit bin ich allerdings nicht gekommen, da dann Wolken aufgezogen sind und es draußen zu kühl wurde.

Nach Kochen und Abendessen habe ich mir dann eines der neuen Puzzles geschnappt (dieses hier mit einem Motiv von Hanna Karlzon) und bin ziemlich darin versunken. Inzwischen habe ich den Rand und ein paar kleine weitere Stellen fertig. Das hat mich auch beim Hörbuch ein ganzes Stück weitergebracht.

Jetzt werde ich mal schauen, ob ich heute doch zumindest eine Rezension schaffe. Updates wird es heute von mir keine mehr geben – daher wünsche ich euch einen schönen Abend und wir lesen uns dann morgen wieder!

TeilnehmerInnen:

8 thoughts on “Stay home & read – Samstag, 4. April

  1. Hey, ich wünsche dir einen tollen Start in den Tag. Du hast ja einiges vor. Ich muss mich auch endlich mal mit dem Thema Fotobuch auseinandersetzen. Der letzte Versuch war nicht so erfolgreich.
    LG Lyne

    1. Bei mir geht inzwischen das Gestalten des Fotobuchs an sich relativ schnell. Wofür ich immer ewig brauche, ist das Auswählen der Fotos, besonders, wenn es so viele sind wie in diesem Fall.

  2. Ich wünsche euch beiden wieder ein schönes gemeinsames Lese-Wochenende und dir viel Erfolg mit deinen Plänen und viel Spaß mit deinen (Hör-)Büchern. 🙂

    Ich habe mir für dieses Wochenende mal das Leeren des langvernachlässigten Feedreaders vorgenommen und ansonsten werde ich vermutlich viel Zeit mit Spielen und Dösen verbringen, es gibt also keinen Lesewochenend-Beitrag von mir. Ich hätte definitiv nichts gegen ein paar Sofaschlaf-Stunden einzuwenden, wenn die dazu führen, dass ich mich nicht mehr chronisch müde fühle. 😉

    1. Danke!
      Dann wünsche ich dir mal viel Spaß beim Spielen und hoffentlich erholsame Sofaschlaf-Stunden, damit du dich danach munterer fühlst.

    1. Fein, ich hab dich schon verlinkt. Und es soll ja nicht stressig sein – also macht nichts, wenn du nicht zu sovielen Wortmeldungen kommst.

    1. Fertig?? Weit davon entfernt! So schnell bin ich beim Puzzeln nicht, dass ich in ein paar Stunden ein 1000-Teile-Puzzle schaffe. Aber das ist vermutlich auch gut so – dann habe ich länger was davon. 😉

Leave a Reply to Konstanze Cancel reply

Your email address will not be published.