Sonstiges

Eine Woche Rezi-Wahnsinn (4.-11.10.) – Überblick

Nachdem das im Juli so gut geklappt hat, wollen Lyne und ich uns wieder eine Woche lang unseren offenen Rezensionen widmen. Bei mir haben sich schon wieder einige angesammelt – sowie offenene Streifzüge, von denen ich auch ganz gern ein paar abhaken würde (diese habe ich zumindest aber großteils schon vorgeschrieben und müsste sie „nur“ noch abtippen und ausformulieren). Ob ich so viele Beiträge schaffen werde wie im Juli ist fraglich, da die Arbeitstage in dieser Woche etwas länger ausfallen dürften. Aber ich werde mein bestes geben.

Falls ihr uns anschließen wollt, könnt ihr gerne jederzeit einsteigen!

Ich werde hier alle offenen Rezensionen (und weiteren Beiträge) auflisten und durchstreichen, sobald ich etwas erledigt habe. Im Laufe der Woche werde ich einige Updates direkt hier in den Beitrag schreiben. Auf geht’s!

Rezensionen (6/11)

  1. Martin Zimmermann – Die seltsamsten Orte der Antike
  2. Wolf Haas – Junger Mann
  3. Lenz Koppelstätter – Nachts am Brenner
  4. Per Petterson – Pferde stehlen
  5. Eric Plamondon – Taqawan
  6. Benny Lindelauf – Wie Tortot sein Fischherz verlor
  7. Patricia McKillip – The Bards of Bone Plain
  8. Ayelet Gundar-Goshen – Wo der Wolf lauert
  9. Alex Schulman – Die Überlebenden
  10. Stefan Zweig – Schachnovelle
  11. René Freund – Das Vierzehn-Tage-Date

Streifzüge (4/9)

  1. Thayatalweg Retz – Hardegg
  2. Durch das Pesenbachtal auf den Kerzenstein
  3. Norwegen: Vom Sognsvann zum Holmenkollen
  4. Norwegen: Wanderung zum Hardangerjøkulen
  5. Norwegen: 1. Etappe Olavsweg
  6. Norwegen: Von Kongsberg zur Knutehytta
  7. Über den Fadenweg auf den Schneeberg
  8. Rax Plateauwanderung
  9. Traufkirchen Panorama-Rundwanderweg

Update am 7.10.

Eventuell war diese Woche doch nicht ganz so klug gewählt, da sie ziemlich vollgepackt ist und ich auch das kommende Wochenende ziemlich verplant habe. Andererseits hat mich das gestern sehr angetrieben und ich habe, obwohl es in der Arbeit ziemlich anstrengend war und ich erst nach 20:00 zum Schreiben gekommen bin, noch drei Beiträge sowie einen halben geschafft. Den halben habe ich jetzt gerade zu Ende geschrieben. Heute Abend habe ich noch was vor, aber vielleicht schaffe ich später trotzdem noch einen Beitrag. Ich bin zumindest hochmotiviert (wenn auch müde)!

Update am 9.10.

Gestern Abend war ich nochmal fleißig und habe brav einige Beiträge geschrieben, aber viel mehr werde ich vermutlich nicht mehr schaffen. Dieses Wochenende ist bei mir ganz verplant mit einer Feier (und den Vorbereitungen dafür) sowie einer Wandertour. Möglicherweise schaffe ich am Montagabend noch ein bisschen was – das wird darauf ankommen, wann ich nach Hause komme. Falls nicht, bin ich dennoch zufrieden. Dafür, dass ich in dieser Woche kaum Zeit hatte, habe ich doch einiges weitergebracht.

10 thoughts on “Eine Woche Rezi-Wahnsinn (4.-11.10.) – Überblick

      1. Ich merke gerade, dass es bei mir auch nicht wie geplant verläuft. Aber auch wenn ich nur 2 schaffe, ist es mehr als sonst. Du kommst aber eh sehr brav voran.

        1. Ich war gestern sehr fleißig, weil ich sonst so wenig Zeit habe diese Woche. Hab bis nach Mitternacht Beiträge geschrieben – aber das ging nur, weil ich heute im Home-Office war und daher nicht so früh aufstehen musste. *gg*

          Zwei wären ja auch schon mal ein Anfang!

  1. Oh, da sind ja etliche Streifzüge zusammengekommen!
    Ich muss zugeben, dass ich momentan auch etwa drei, vier Rezis hinterherhinke, aber ich schreibe in letzter Zeit auch so endlos lange Texte, weil mir so viel dazu einfällt … Manchmal ist es aber dann auch schwer, die Motivation aufrechtzuerhalten. Gönnst Du Dir ein Eis, wenn Du durch bist oder wie motivierst Du Dich? 🙂

    1. Ich motiviere mich mit dem Abhaken der Liste – ich finde, es gibt kaum etwas schöneres, als Punkte auf einer Todo-Liste abhaken zu können. Aber mir gefällt auch die Idee, mir am Ende etwas zur Belohnung zu gönnen. Dabei denke ich allerdings eher an ein neues Buch als an Eis. *gg*

  2. Ui, gute Idee, sich so zu motivieren – da hat sich ja einiges angehäuft … Viel Erfolg dabei!
    (Ich dagegen hätte ja gerne mal wieder das Problem, dass ich mit Rezensionen nicht hinterherkomme, weil ich so viel lese … Immerhin habe ich aber inzwischen wieder eine Website, auf der ich Rezensionen posten könnte, wenn ich welche zu schreiben hätte. Konjunktiv ist was Feines. ;-))

  3. Wow, das nenn ich Einsatz bis nach Mitternacht. Hoffentlich gehst du nicht allzu erledigt aus der Woche raus. Mach dich nur bitte nicht zu viel Stress – wir können es sonst gerne immer noch zu einem anderen Zeitpunkt wiederholen.

    1. Irgendwie hat mich dann der Ehrgeiz gepackt. 😉
      Aber eine Wiederholung später, wenn es bei uns wieder ruhiger ist, geht natürlich trotzdem – ich werde sicher nicht alles abhaken können.

Leave a Reply to Neyasha Cancel reply

Your email address will not be published.