Uncategorized

Buchstabengeplauder #9

Hier ist es momentan sehr still, was daran liegt, dass es in meinem Leben alles andere als still ist. Konkreter gesagt: Ich bin gerade in einer Nonstop-Dienstphase, habe 3 Wochen durchgehend jeden Tag Dienst und befinde mich gerade am Ende der zweiten Woche. Dieses Wochenende hat es überhaupt besonders in sich – so bin ich erst vor kurzem aus der Arbeit nach Hause gekommen und muss in einer Stunde schon wieder los zu meinem zweiten Job, wo ich dann noch bis 22:45 arbeite. Da kommt Freude auf …
Dementsprechend wenig Zeit und Nerven habe ich also gerade, um Rezensionen zu schreiben. Oder mich an meine Romane zu setzen. Oder hier mal wieder eine Figurenvorstellung zu schreiben.
Rechnet also vor Ende nächster Woche nicht damit, dass sich hier allzu viel tut. Ich hoffe, dass ich zumindest mal eine Rezension dazwischen schieben kann, bin aber nicht sehr optimistisch. Aber dann erwarten mich zumindest mal zwei freie Tage, an denen ich vielleicht mal wieder zu irgendetwas komme.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und hoffe sehr, dass eurer entspannter verlauft als meiner!

6 thoughts on “Buchstabengeplauder #9

  1. Oha, du Arme! Ich hoffe, dass du nicht vollkommen im Stress versinkst und die Arbeit zwischendurch auch mal Zeit zum Durchatmen lässt. 🙂

    Mail ist übrigens angekommen und es hat alles geklappt. Freu mich drauf!

  2. Ganz ehrlich, ich hoffe sehr, dass du dir nach diesen drei Wochen zwei richtig freie Tage gönnst. Auch wenn die Bücher, das Schreiben und der Blog liegen bleiben, so hast du dann doch bestimmt eine Auszeit dringend nötig und solltest sie dir gönnen! Bis dahin wünsche ich gutes Durchhaltevermögen! 🙂

    1. Naja, das mit dem richtig freie Tage gönnen, wird leider nicht möglich sein, da ich dann einen Korrekturlese-Auftrag erledigen muss, zu dem ich vorher sicher nicht kommen werde. %-)
      Aber immerhin kann ich das dann gemütlich von zuhause aus erledigen und sooo viel ist es nicht. Ganz freie Tage wären mir aber natürlich auch lieber …

  3. Jetzt hast du es bald geschafft und diese drei mörderischen Wochen hinter dir! Ich wünsche dir noch mal viel Kraft für den Entspurt und dann kommt hoffentlich mal die Erholung 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere