Buchstabengeplauder

Buchstabengeplauder # 8/2018

Wie so viele Blogger beschäftigt mich derzeit die DSGVO und ich überlege, ob ich nicht gleich diesen Zeitpunkt nutze für einen Blogneustart. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, zu WordPress umzuziehen und meinen Blog auch in Richtung Malen/Zeichnen/Handarbeiten zu erweitern. Da ich voriges Wochenende einen Vortrag außerhalb von Wien gehalten habe und nächste Woche außerdem unser Kongress in Graz ist, läuft mir gerade ein bisschen die Zeit davon.

Gestern war ich auch anderweitig beschäftigt, da mit meiner Schreibgruppe gemeinschaftliches Songcontest-Schauen angesagt war und ich am Nachmittag mit Freundinnen die 3. Mann Tour gemacht habe. In dieser Führung durch die Wiener Kanäle sieht man nicht nur einige Drehorte aus dem namengebenden Film, sondern man erfährt auch allerlei Wissenswertes über das Wiener Kanalsystem. Eine sehr spannende und mal etwas andere Führung, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Die Lichtverhältnisse waren nicht ideal für Fotos, aber ein paar kleine Eindrücke gibt es dennoch:

 

 

 
Auf jeden Fall hoffe ich, dass ich nächste Woche das verlängerte Pfingstwochenende nutzen kann, um endlich die DSGVO und den eventuellen Blogumzug konkret in Angriff zu nehmen.
 
Abgesehen davon habe ich in den letzten zwei Wochen meine Freizeit hauptsächlich dazu genutzt, um gemütlich auf dem Balkon zu lesen und an einem Puzzle zu bauen. Bei der Gelegenheit kann ich euch mal wieder ein paar Balkonfotos hierlassen:

 

 

Ich ernte schon seit Tagen eifrig Salatrauke und sie scheint kaum weniger zu werden

 

Da ich genug um die Ohren hatte, war mir nach leichter Lektüre und so habe ich Carry On von Rainbow Rowell gelesen. Es handelt sich dabei um eine Art Spin-off ihres Romans Fangirl, den ich noch nicht gelesen habe, aber mit „Carry On“ hatte ich sehr viel Freude. Ich weiß noch nicht mal, ob ich das Buch weiterempfehlen kann, weil es sehr speziell ist (mehr dazu in einer Rezension), aber auf jeden Fall hat es mich sehr, sehr gut unterhalten.
 
Daneben habe ich beim Puzzlebauen sehr viel Hörbuch gehört und dadurch auch endlich Anna Karenina beendet, das mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Mein „endlich“ bezieht sich also nur auf die stolze Dauer von etwa 37 Stunden und nicht darauf, dass mich der Roman genervt oder gelangweilt hätte. 

Wenn ich länger mit einem Klassiker beschäftigt war, fällt es mir danach manchmal schwer zu modernen Büchern zu greifen, obwohl ich nicht sagen könnte, weshalb das der Fall ist (vielleicht hängt es mit dem anderen Erzählstil und -tempo zusammen). Auf jeden Fall habe ich mir nun gleich noch Little Women geschnappt, von dem ich bislang nur die Verfilmung von 1994 kenne (und liebe).Sollte nun am 25. Mai erst mal mein Blog auf privat gestellt oder ganz verschwunden sein, dann keine Sorge. Das bedeutet dann nur, dass ich noch etwas mehr Zeit brauche, um die DSGVO korrekt umzusetzen und/oder meinen Umzug zu meistern.

5 thoughts on “Buchstabengeplauder # 8/2018

  1. Die "3. Mann"-Tour klingt gut – ich mag den Film, auch wenn ich ihn schon so lange nicht mehr gesehen habe, dass ich mir nur an Bruchstücke erinnere. Schön, dass die Tour euch Spaß gemacht hat!

    Dein Balkon sieht wirklich gemütlich aus! Kein Wunder, dass du da so viel Zeit wie möglich verbringst. 🙂 Puzzeln und Hörbuch hören sind bei deinem doch recht trubeligen Alltag die perfekte Entspannung – ich hoffe, du findest in "Little Women" wieder gute Unterhaltung für dich.

    Die Daumen werden gedrückt, dass du es noch – stressfrei! – bis zum 25. mit dem Umzug/den Bloganpassungen für die DSGVO schaffst. 🙂

    1. Ich habe den Film vor ein paar Wochen erstmals gesehen (als Vorbereitung auf die Tour), aber da mochte ich ihn auch ganz gern.

      Ja, mein Balkon ist meine kleine Oase. Immer, wenn mich meine Wohnung nervt (und das kommt schon öfter mal vor – besonders, wenn ich im Sommer mit geschlossenen Fenstern schlafen muss, weil es im Park zu laut ist), denke ich dran, dass der Balkon das alles wieder wettmacht.

  2. Da bin ich ja beruhigt, dass du auf jeden Fall weitermachen willst 🙂 Ich werde ja langsam zur WordPress-Expertin (naja, zumindest bin ich keine absolute Amateurin mehr) und kann gern Tipps geben.

    1. Ich hab dazwischen schon überlegt, ob ich überhaupt weiterbloggen will, da in letzter Zeit so ein bisschen die Luft raus ist. Aber jetzt möchte ich es doch mit einem Neustart versuchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Ich akzeptiere