Sonstiges

Weihnachtliche Neuzugänge

Auf Wunsch von Konstanze stelle ich nun meine weihnachtlichen Neuzugänge noch ausführlicher vor, die ich am Sonntag kurz hergezeigt habe.

Beide Bücher habe ich mir ausdrücklich zu Weihnachten gewünscht. Abenteurer der Ferne von Raimund Schulz behandelt Entdeckungsfahrten des Altertums und vereint damit zwei Themen, die ich sehr spannend finde. Ich lese das Buch gerade und finde es bislang großartig, werde aber wohl aufgrund der stolzen Seitenzahl (654) noch eine ganze Weile damit beschäftigt sein.

In Neujahr von Juli Zeh wird ein Familienvater, der seit der Geburt seiner Tochter unter Panikattacken leidet, bei einer Fahrradtour zurück in ein traumatisches Erlebnis in seiner Vergangenheit katapultiert. Da ich bisher alle Romane von Juli Zeh gelesen habe, möchte ich natürlich auch ihren neuesten lesen – und die Beschreibung klingt schon mal sehr spannend.

Kissing the Witch von Emma Donoghue war ein Wichtelgeschenk und ich habe das Buch bereits gelesen und rezensiert.

Once Upon a Time in the North von Philip Pullman steht schon lange auf meiner Wunschliste und ist dank Büchergutscheinen nun endlich bei mir eingezogen. Es handelt sich dabei um eine kleine Vorgeschichte zu His Dark Materials, in der Iorek Byrnison and Lee Scoresby erstmals aufeinandertreffen. Die Arktis als Schauplatz, eine Geschichte aus dem His-Dark-Materials-Universum und dann noch ein wunderhübsch aufgemachtes Büchlein mit Zusatzmaterial – ich freue mich schon sehr darauf dieses Buch zu lesen!

Und auch die letzten beiden Bücher sind dank Gutschein bei mir eingezogen:

The Writer’s Map. An Atlas of Imaginary Lands (herausgegeben von Huw Lewis-Jones) enthält 25 Essays von Autoren, Illustratoren und Kartographen – von Frances Hardinge, Philip Pullman und Robert Macfarlane zu Miraphora Mina und Daniel Reeve (der die Karten für die HdR- und Hobbit-Filme erstellt hat). Es geht um Karten für fiktive Welten, Karten der Literatur, aber auch Karten, die zeigen, wie man sich die Welt früher vorgestellt hat. Als Kartenfan bin ich schon sehr gespannt auf das Buch – der erste Blick auf all die enthaltenen Bilder ist auf jeden Fall schon vielversprechend.

Explorers‘ Sketchbooks. The Art of Discovery & Adventure von Huw Lewis-Jones and Kari Herbert enthält Zeichnungen, Skizzenbücher, Tagebücher, etc. von Entdeckern und Abenteurern wie Thor Heyerdahl, Carl Linnaeus, Gertrude Bell, Roald Amundsen und Amelia Edwards. Ich habe dieses Buch sehr spontan ausgewählt – eigentlich wollte ich mit dem verbleibenden Gutschein etwas anders kaufen, bin dann aber durch „The Writer’s Map“ darauf aufmerksam geworden und habe kurzentschlossen zugeschlagen (obwohl ich selbst noch etwas Geld drauflegen musste). Optisch ist das Buch schon mal eine Wucht – reingelesen habe ich aber noch nicht.

6 thoughts on “Weihnachtliche Neuzugänge

  1. Danke für das Vorstellen deiner Weihnachtsneuzugänge und für den Blick ins Buch bei „The Writer’s Map“. Ich finde den Titel wirklich spannend und hoffe, dass du viel Spaß damit haben wirst, wenn du endlich einen ausführlicheren Blick hineinwirfst. 🙂

  2. Oh, „The Writer’s Map“ klingt aber echt interessant – und das, obwohl ich ja gar nicht so ein riesiger Kartenfan bin und sie mehr fürs Schreiben erstelle, weil es nötig ist, um sich nicht zu verzetteln … Schreibst du noch was dazu, wenn du das Buch gelesen hast?

  3. Das Sketchbook sieht sehr interessant aus! In der deutschen Übersetzung aber leider nicht sehr preiswert. Macht aber in jedem Fall etwas her, wenn Du da gern mehr drüber erzählen möchtest, schau ich in jedem Fall vorbei!

    1. Ja, auf Deutsch ist es leider deutlich teurer als auf Englisch. Aktuell lese ich erst mal „Writer’s Map“, aber ich werde sicher irgendwann auch über das Sketchbook noch mehr erzählen.

Leave a Reply to Sam Cancel reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere