Lesetage

Ariana Vorweihnachts-Lesewochen – 3. Wochenende / Lese-Sonntag

Das dritte Adventwochenende ist da und ich steige heute etwas verspätet in die Vorweihnachts-Lesewochen von Ariana ein. Ich hatte heute Vormittag einiges zu erledigen und habe für das Wochenende auch noch eine etwas einschüchternde ToDo-Liste. Mal sehen, wieviel ich daneben zum Lesen kommen. Da auf der Liste unter anderem Häkeln steht, werde ich zumindest Zeit zum Hörbuch-hören finden.

Am Donnerstag habe ich mein Hörbuch vom letzten Wochenende – Die Zeit der Weihnachtsschwestern von Sarah Morgan – zu Ende gehört. Es war ein sehr netter Roman, mit sympathischen Figuren und Wohlfühlende. Also genau das richtige für die Weihnachtszeit. Nun werde ich als nächstes zu The Secrets of Winterhouse greifen. Jetzt fahre ich aber erst mal los zu einem Adventmarkt, wo eine Freundin von mir mit der Blasmusik spielt. Bis später am Abend!

 

Update um 23:00

Ich hatte heute einen sehr netten Nachmittag und Abend mit einem schönen kleinen Konzert und anschließendem Zusammensitzen mit meinen Freundinnen.

Als ich nach Hause gekommen bin, habe ich mit The Secrets of Winterhouse im Ohr dem Chaos in meiner Küche den Kampf angesagt und außerdem noch ein paar Weihnachtsgeschenke fertig gemacht. Der Beginn des 2. Winterhouse-Bandes ist schon einmal sehr schön – es gibt bereits wieder suspekte Gestalten und geheimnisvolle Bücher. Ich bin bereits neugierig, wie es weitergeht und freue mich darauf, morgen mehr Zeit mit dem Hörbuch zu verbringen. Jetzt allerdings werde ich allmählich Richtung Bett verschwinden und dort vielleicht noch ein wenig lesen.

Gute Nacht!

 

Sonntag, 15.12.

Auch heute bin ich etwas spät mit meinem Beitrag dran und habe dementsprechend auch spät gemerkt, dass heute auch wieder der monatliche Lese-Sonntag von Konstanze ist. Ich habe in der Früh im Bett ein bisschen bei Lessons from the Arctic weitergelesen, bei dem ich nun etwa mit dem ersten Drittel durch bin. Ich finde das Buch sehr interessant, es ist nur etwas unhandlich zu halten und daher nicht für ausgiebige Lesesessions geeignet. Am Vormittag habe ich dann versucht, meine ToDo-Liste ein wenig kleiner zu bekommen und konnte immerhin ein paar Punkte abhaken. Da ich auch noch weiter an diversen Geschenken gehäkelt habe, konnte ich außerdem weitere Zeit mit Elizabeth in Winterhouse Hotel verbringen. Da ich nicht so genau weiß, wer eventuell bei meinem Blog reinschaut, zeige ich die meisten Häkeleien zur Sicherheit lieber nicht her, aber ich kann euch wenigstens einen Pinguin zeigen, den ich für ein Weihnachtswichteln gehäkelt habe.

 

Seit gestern habe ich außerdem einen kleinen Christbaum bei mir im Wohnzimmer. Ich wollte dieses Jahr eigentlich gar keinen kaufen, weil ich über Weihnachten nicht in Wien bin, aber irgendwie ging es dann doch nicht ganz ohne. Daher habe ich einen deutlich kleineren gekauft als in den letzten Jahren. Ich habe ihn gestern Abend noch geschmückt und erfreue mich also nun schon an dem Bäumchen.

Ich hoffe, dass ich mich heute Abend noch ganz gemütlich mit einem Buch aufs Sofa setzen kann. Vorher habe ich aber noch einiges zu erledigen (putzen, für eine Weihnachtsfeier morgen Abend kochen, Geschenke fertigstellen, …), wovon ich zumindest einen Teil mit Hörbuch im Ohr machen kann.

 

Update um 21:30

So, es ist aufgeräumt, geputzt, das Essen für die Weihnachtsfeier morgen ist gekocht und der Großteil der Weihnachtsgeschenke ist fertiggestellt. Einen kleinen Teil davon seht ihr links auf dem Bild (ein gehäkelter Rentier-Anhänger und heiße Schokolade am Stiel mit Marshmallows).

Jetzt habe ich Kerzen angezündet, die kleinen Lichter auf meinem Baum eingeschaltet und es mir auf dem Sofa bequem gemacht. Beim Putzen und Kochen am Nachmittag habe ich noch ein wenig bei The Secrets of Winterhouse weitergehört, das mir gut gefällt, aber mich noch nicht ganz so hineingezogen hat wie der 1. Band. Für heute habe ich aber ohnehin genug von Hörbüchern und schnappe mir jetzt lieber noch The Calculating Stars von Mary Robinette Kowal, mein  aktuelles „Unterwegs-Buch“. Nach einem sehr starken Beginn hat der Roman meiner Meinung nach etwas nachgelassen. Mal sehen, ob er nun wieder etwas an Fahrt aufnimmt, wobei mein Hauptproblem mit dem Buch die Hauptfigur ist, die ich ein wenig anstrengend finde.

Für heute ist das nun das letzte Update, daher wünsche ich euch einen schönen Abend und eine gute Woche!

22 thoughts on “Ariana Vorweihnachts-Lesewochen – 3. Wochenende / Lese-Sonntag

  1. Witzig, dass wir oft die selben Bücher / Hörbücher auf dem Zettel haben. Zeit der Weihnachtsschwestern liegt auch schon auf meinem Player. Ich weiß nur nicht, ob NETT als abschließende Kategorisierung wirklich ausreicht, damit ich die Geschichte tatsächlich noch höre.

    1. Also ich habe das Buch wirklich genossen, aber ich fand es halt nicht herausragend und es ist auch nicht hundertprozentig mein Genre. Daher hat es „nett“ für mich am besten getroffen, wobei das nicht abwertend gemeint war.

  2. Ein Konzert, Zusammensein mit Freundinnen und ein entspannter Tagesausklang mit Hörbuch klingen nach einem wundervollen Start ins Adventswochenende! 🙂

    Auf „Winterhouse“ bin ich inzwischen richtig, richtig neugierig! (Ich weiß, ich wiederhole mich, aber solange ich nicht weiß, ob ich das Buch nicht geschenkt bekomme, kann ich es mir nicht bestellen, sondern muss etwas quengeln, weil ich es noch nicht lesen kann. 😉 )

    Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schöne Start in den Tag und viel Ruhe zum Häkeln und Hören! 🙂

    1. Na, dann drücke ich mal die Daumen, dass du „Winterhouse“ geschenkt bekommst! 🙂
      Ja, es war gestern ein schöner Nachmittag, auch wenn mich die Liste, was ich noch alles zu erledigen habe, ein wenig stresst (ich hab nächste Woche fast jeden Abend was vor, daher wird die Zeit bis Weihnachten schon sehr kurz).

      1. Danke. 🙂

        Hm, vielleicht solltest du dir heute die Liste gut anschauen und überlegen, was davon nicht unbedingt notwendig ist? Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass du das alles gut auf die Reihe bekommst und dann deine Vorhaben in der kommenden Woche rundum genießen kannst!

        Ich weiß übrigens nicht, was ich niedlicher finden soll: Den süßen kleinen Weihnachtsbaum oder den knuffigen Pinguin! *g*

        1. Ich drücke dir auch die Daumen für Winterhouse! Und falls du es nicht bekommst, bin ich gespannt, wie lange es noch dauert, bis du es selbst kaufst *lach*
          An diesem Wochenende hat mich zwar ein anderes Buch mehr beschäftigt, aber der zweite Winterhaus-Teil lässt sich wirklich schön an 🙂

        2. Danke, Kiya! Ich kann jetzt schon behaupten, dass ich das Buch vermutlich am 24. bei meinem Buchhändler bestellen werde, wenn ich es nicht geschenkt bekomme. Ihr habt mich einfach zu neugierig darauf gemacht! 😀

  3. Klingt, als hättest du gestern einen sehr schönen Tag gehabt! Freut mich, dass du Zeit zum Hörbuchhören und für das Treffen mit Freunden hattest. Hab einen schönen Sonntag heute!

  4. Das klingt nach einem wunderbaren Adventssamsstag! Vermutlich hätte ich am Abend keine Energie mehr gehabt, um mich um die Küche zu kümmern. Andererseits ist es natürlich am nächsten Morgen schön, dort kein Chaos zu sehen, wenn man sich Frühstück machen möchte. 😉

      1. Ich überlege seit Tagen, ob ich mir einen grünen Baum ins Haus hole oder auf ihn verzichte. Ich habe auch schon über einen Mietbaum nachgedacht, aber die Preise sind ganz schön heftig (nun gut, Anpflanzen danach ist wohl auch nicht so einfach) und direkt um die Ecke habe ich auch keinen Anbieter, sodass dann noch Versand dazu käme. Mal sehen, bis nächstes Wochenende sollte ich mich wohl entschieden haben.

        Der Pinguin ist allerliebst!

        1. Mietbäume sind mir hier noch nicht untergekommen, aber ich hatte – auch im Sinne der Nachhaltigkeit – darüber nachgedacht, ob ich mir einen kleinen Baum im Topf nehmen und dann auf den Balkon stellen könnte. Allerdings habe ich in der Nähe nirgends einen gefunden (bin vermutlich schon wieder zu spät dran) und ich bin mir auch nicht sicher, ob der Baum überhaupt die Temperaturwechsel aushalten würde. Aber ausprobieren würde ich es gern mal!

        2. Über einen Baum mit Ballen bzw. im Topf habe ich auch nachgedacht, aber ich würde ihn dann abgeben wollen statt ihn auf meinem Balkon zu behalten. Mir ist dafür mein Balkon zu klein (falls der Baum weiterwachsen würde). Ich denke noch etwas darüber nach. Von dem Mietunternehmen habe ich auch erst dieses Jahr etwas gelesen. 😀

          Toi, toi, toi, dass Dein aktuelles Buch wieder „besser“ wird!

  5. Oh, wie niedlich! Der Pinguin ist ja toll! <3
    Ich stricke ja auch gerade an einem Geschenk und kann daher kein Bild davon zeigen, was ich irgendwie schade finde, weil es schon sehr motiviert, wenn man zwischendrin vorzeigen kann, was man schon geschafft hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere