Lesetage

Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 4. Adventwochenende

Und schon ist das letzte Wochenende von Arianas Vorweihnachts-Lesewochen da. Unglaublich, wie schnell die Adventszeit vergangen ist!

Ich hatte letzte Woche noch so einiges auf dem Programm, am Freitag war dann aber auch schon mein letzter Arbeitstag und ich habe nun zwei Wochen Urlaub. Seit gestern in der Früh bin ich bei meiner Familie für eine kleine vorgezogene Weihnachtsfeier, da ich über die Weihnachtsfeiertage meine Nichte besuche, die aktuell in Irland arbeitet. Ich werde daher auch erst am Nachmittag dazu kommen, mich hier wieder zu melden sowie eine Runde bei euch zu drehen.

Aber zumindest ein kleines Leseupdate lasse ich euch schon da: Gestern im Zug habe ich The Calculating Stars von Mary Robinette Kowal ausgelesen. Ich fand das Buch nicht schlecht, es hatte für mich aber doch so deutliche Schwächen, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich die Serie weiterlesen werde. Noch weiß ich also nicht, was ich heute bei der Rückfahrt im Zug lesen werde. Bei den Hörbüchern bin ich weiterhin mit The Secrets of Winterhouse von Ben Guterson beschäftigt, bei dem ich letzte Woche nicht sehr viel weitergekommen bin. Bisher gefällt mir dieser 2. Band nicht ganz so gut wie der 1., aber ich bin mir nicht sicher, ob es am Hörbuch selbst liegt oder nur daran, dass ich immer nur stückchenweise weitergehört habe und daher noch nicht so gut hineingekommen bin.

Ich melde mich dann später wieder und wünsche euch bis dahin einen schönen Adventsonntag!

 

Update um 19:00

Ich bin nun wieder in Wien und habe schon ein wenig für die nächsten Tage gepackt. Da ich morgen aber den Vormittag über noch Zeit habe, werde ich dann erst morgen fertig einpacken und mir jetzt noch einen gemütlichen Abend auf dem Sofa gönnen.

Mit meiner Familie hatte ich heute noch ein nettes kleines Vorweihnachts-Essen. Wir haben uns zwar in die gefährlichen Gefielde von politischen Diskussionen begeben, waren uns aber ausnahmsweise fast ganz einig. Es war also trotz gewisser Baustellen/Konflikte, die meine Familie nun schon eine ganze Weile beherrschen, eine recht friedliche Feier. Da ich außerdem nun kein Weihnachtsgeschenke mehr fertigstellen muss, kann ich mich nun in Ruhe auf den Urlaub freuen.

Im Zug habe ich dann noch mit The Salt Path von Raynor Winn begonnen. Es handelt sich dabei um die eigene Geschichte der Autorin. Als diese 50 Jahre alt war, hat sie nicht nur ihr Haus verloren, sondern auch erfahren, dass ihr Ehemann an einer unheilbaren Krankheit leidet. Daraufhin sind die beiden aufgebrochen, um den South West Coast Path von Somerset nach Dorset zu wandern. Klingt eigentlich nach meinem Beuteschema (ich habe „Der große Trip“ von Cheryl Strayed geliebt), aber ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich das Buch tatsächlich weiterlesen werde, da mir der Schreibstil nicht so zusagt.

Jetzt schnappe ich mir aber erst mal Lessons from the Arctic und dann werde ich überlegen, welche Lektüre mich die nächsten Tage nach Irland begleiten wird.

 

Update um 23:30

Ich habe noch eine gemütliche Lesezeit auf dem Sofa verbracht mit Lessons from the Arctic, bei dem ich nun etwas über der Hälfte bin. Ich finde das Buch noch immer sehr interessant; aktuell bereiten sich Amundsen und seine Crew gerade in Framheim auf den Marsch zum Südpol vor.

Außerdem habe ich mit To Davy Jones Below von Carola Dunn angefangen. Sehr weit bin ich noch nicht gekommen, aber bisher liest er sich sehr nett, wie alle Daisy Dalrymple-Krimis.

Nun werde ich allmählich ins Bett verschwinden und dort vielleicht noch ein wenig weiterlesen. Da ich in den nächsten Tagen keinen Beitrag mehr schreiben werde, wünsche ich euch:

Frohe Weihnachten und erholsame, entspannte Feiertage!

12 thoughts on “Arianas Vorweihnachts-Lesewochen – 4. Adventwochenende

  1. Ich bin noch nicht weit genug im zweiten Winterhaus-Band, um einen Vergleich mit dem ersten wagen zu können, aber es ist ja oft so, dass die Fortsetzung etwas weniger spannend erscheint, schon allein, weil der der Effekt des Neuen nicht mehr so wirkt. Auch das ist ein Grund dafür, dass ich häufig viel Zeit zwischen einzelnen Reihenteilen verstreichen lasse.

    1. Ja, ich denke, dass ich beim ersten Band auch besonders gern mochte, dass man Winterhouse so ausführlich kennengelernt hat. Natürlich gibt es noch immer einiges im Hotel zu entdecken, aber dennoch ist das jetzt im zweiten Band nicht mehr so im Vordergrund.

  2. Urlaub und die Feiertage in Irland klingen großartig! Ich wünsche dir jetzt schon eine wunderschöne Zeit! 🙂

    „The Calculating Stars“ habe ich auch noch auf dem SuB und jedes Mal, wenn ich denke, dass ich jetzt so langsam soweit wäre, lese ich wieder so viel über den Titel, dass ich ihn wieder zurück auf den SuB schupse, bis ich vorurteilsfrei wieder an das Buch herangehen kann. *g* Ich bin gespannt, wie es mir gefällt, wenn es irgendwann soweit ist.

    Hab einen schönen Nachmittag mit deiner Familie! 🙂

    1. Danke!
      Ich habe vorher nicht allzuviel über „The Calculating Stars“ gewusst, habe es nur von mehreren Seiten empfehlen bekommen. Aber für mich war es einfach nicht ganz das richtige Buch. Falls/wenn du es liest, wäre ich ja gespannt, was du davon hältst.

      1. Ich bin gerade vor allem gespannt, wann ich endlich zu dem Roman greife, aber wenn es soweit ist, dann gibt es bestimmt wieder etwas dazu auf meinem Blog. 🙂

        Mein Mann fand den touristischen Teil von Dublin ziemlich schrecklich, als er da lebte. Dafür hat er es sehr genossen, wenn er Zeit in einem Park verbringen konnte (sehr untypisch für ihn 😉 ) oder mal mit der Bahn etwas rausfahren konnte. Vielleicht ist es also von Vorteil, wenn du die Stadt im „Ruhezustand“ über die Feiertage entdecken kannst. 😉

        1. Wie schön, dass es heute so harmonisch und angenehm bei deiner Familie war!

          Das Buch kenne ich zwar nicht, aber ich habe vor … einem Jahr oder so … mal einen längeren Artikel über dieses Ehepaar gelesen und schwankte dabei zwischen Faszination und Irritation, weil es immer wieder Elemente gab, die ich nicht glauben konnte bzw. wollte, und dann wieder von Szenen berichtet wurde, die ich schon fast amüsant (und ehrlich gesagt auch sehr entlarvend für unsere Gesellschaft) fand.

          Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend und (falls wir uns später nicht noch einmal lesen) morgen eine stressfreie Reise nach Irland! 🙂

  3. Weihnachten in Irland! Das klingt wirklich großartig! Wäre mal ein Plan, falls mir das traditionelle und geliebte Familienweihnachten mal auf den Keks gehen sollte. 😉
    Schönes Adventslesen und bis später!

    1. Ich bin schon gespannt, wie es in Irland wird. Wir werden hauptsächlich in Dublin sein und dort hat vieles über die Feiertage geschlossen. Es wird also wohl im Hinblick auf Besichtigen ein eher ruhiger Urlaub.

      1. Macht ja nichts, allein englisch/irisch sprechende Menschen und überhaupt das Flair dort ist schon eine Reise wert. Ich wünsch dir eine gute Zeit! Außerdem natürlich lieben Dank, dass du wieder beim Adventslesen dabei warst!

    1. Danke! Ich bin inzwischen ja völlig verwirrt. Nach der kleinen Feier heute und Geschenkeübergaben am Wochenende habe ich jetzt das Gefühl, als wäre Weihnachten schon vorbei.

      1. *kicher*
        Du hast einfach mehrfach Weihnachten, passt schon! 😀
        Gute Unterhaltung mit „Lessons..“ und hab noch einen schönen Rest-Adventssonntag und nächste Woche eine gute Reise hin und zurück und wundervolle Weihnachtstage!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere