Buchstabengeplauder

Buchstabengeplauder #9/2018

Allmählich kehrt hier wieder der Blogalltag ein, auch wenn ich noch weiter am Menü sowie der Seitenleiste bastle und noch eine Reihe von älteren Beiträgen nachbearbeiten muss. Das sind aber Dinge, die gerade in meiner Prioritätenliste nicht ganz oben stehen. Aktuell konzentriere ich mich mehr darauf, meine zahlreichen ausstehenden Rezensionen zu schreiben und setze mir zu dem Zweck gemeinsam mit Lyne wöchentliche Ziele. Mal sehen, wie lange es dauert, bis wir beide unsere Liste abgearbeitet haben. Dass ich derzeit recht viel lese, ist zu dem Zweck nicht so „hilfreich“. 😉

Obwohl die vergangene Woche in der Arbeit recht stressig war, stand auch in der Freizeit einiges auf dem Programm. So habe ich meine historische Weltkarte fertiggepuzzlet und mit der Hilfe von lieben Freunden aufgehängt und bei der Gelegenheit haben sie mir auch den Sonnenschutz für meinen Balkon befestigt. Dieses Wochenende hat er sich auch schon sehr gut bewährt.

Meine Pflanzen freuen sich übrigens über die hochsommerlichen Temperaturen, die hier schon seit etwa einem Monat herrschen und wachsen eifrig vor sich hin.

Gestern habe ich es außerdem zum ersten Mal seit Jahren endlich zum jährlichen Römerfestival nach Carnuntum geschafft. Ich war schon öfter im archäologischen Park (und habe hier auch schon mal Fotos davon gezeigt), aber beim Römerfestival hatte ich bislang nie Zeit. Es hat sich gestern auf jeden Fall gelohnt, obwohl der Eintritt nicht ganz billig war und ich in der Sonne fast geschmolzen bin. Aber es gab nicht nur eine Vielzahl an Vorführungen sowohl archäologischen Park als auch im Amphitheater, sondern auch viele Stände z.B. mit Handwerk und kleine Szenen zwischen den Häusern (etwa einen Einsatz der vigiles – der römischen „Feuerwehr“). Erfreulich war auch die perfekte Organisation und die sehr gute Moderation aller Programmpunkte, wodurch neben dem unterhaltsamen Showaspekt auch die Vermittlung von Wissen nicht zu kurz kam.

Römisches Stadtleben
Vigiles im Einsatz
Einem Senator wird die Toga angelegt
Handwerksstände
Gladiatorenkämpfe: Hoplomachus vs. Murmillo
Gladiatorenkämpfe: Ringkämpfer
Römische Reiterei

     

Nächste Woche bin ich wieder dienstlich unterwegs: zuerst bin ich zur Kursbetreuung am Wolfgangsee und dann geht es direkt von dort weiter nach Berlin zum Bibliothekartag. Da ich in Berlin privat noch eineinhalb Tage drangehängt habe, gibt es beim nächsten Buchstabengeplauder vermutlich ein paar fotografische Eindrücke von dort.

Ich wünsche euch eine gute nächste Woche!

9 thoughts on “Buchstabengeplauder #9/2018

    1. Bist gerne eingeladen zu einer gemütlichen Balkonsession. 😉
      Die Woche könnte es bei mir schwierig werden, aber ich versuche mein bestes (tippe aktuell mit einer Rezi am Flughafen *g*).

  1. Du hast wieder viel gemacht in den letzten Tagen – für mich wäre das das Programm für einen ereignisreichen Monat. 😉

    Der Balkon sieht gut aus, ich hoffe, du kannst ihn so noch ein bisschen mehr nutzen! Die Weltkarte über deinem Sofa sieht auch gut aus! (Ich bin in den letzten Tagen auch bei Weltkarten hängengeblieben, als ich mich mal wieder fragt, was wir im Wohnzimmer an die Wand hängen könnten. Aber so recht habe ich mich noch nicht entschieden.)

    Ich hoffe, dass du bei deinen (Arbeits-)Reisen mehr Spaß als Stress und eine schöne Zeit in Berlin hattes! 🙂 Oh, und viel Erfolg für eure Rezensionsprojekt!

    1. Der Balkon sieht inzwischen noch viel besser aus. Als ich vorher zurück nach Wien gekommen bin, konnte ich es nicht glauben, wie sehr Basilikum, Rosmarin, Minze und Tomaten gewachsen sind.
      So eine Weltkarte wollte ich bei mir eigentlich schon lange haben, aber vor meinem Möbel-Umstellen hatte ich dafür keinen Platz. Jetzt freu ich mich, dass ich endlich eine habe (und das Puzzlen hat auch Spaß gemacht).

    1. Ja, das ist auch richtig toll und ich hoffe, dass ich es nächstes Jahr wieder hin schaffe – dann vielleicht für einen ganzen Tag, dieses Mal war ich nur für ein paar Stündchen.

  2. Das Weltkarten-Puzzle ist toll (ich hatte mal eine kleinere Version davon)!
    Dein Sonnenschutz für den Balkon interessiert mich, da ich auch noch nach einer Lösung für meinen Balkon suche. Ist das eine Gardinenaufhängung? Welchen Stoff hast Du benutzt?

    1. Das ist ein Drahtseil, das zwischen die Wände gespannt ist und der Stoff ist ein Markisenstoff. Das einzige Problem ist, dass es bei mir fast immer windig ist und die Vorhänge dann herumflattern. Ich muss wohl noch herumprobieren, wie ich die an der unteren Kante am besten befestige.

      1. Das Problem habe ich mit der Bambusjalousie auf der Frontseite meines Balkons auch. Ich habe jetzt an den Seiten zwei offene Haken in meine Holzkonstruktion gedreht und klemme mehr schlecht als recht den unteren Abschluss der Jalousie „dahinter“, aber es ist natürlich noch Spielraum da und wenn der Wind vor- und zurückgeht, kommt diese untere Leiste trotzdem raus und die JAlousie weht in der Gegend herum. 😉

        Hm, Gardine aus Markisenstoff. Ich habe ein Katzenschutznetz mittels Zeltheringen in die Erde der Balkonumrandung fixiert, weil mir nichts besseres einfiel bei meiner Konstruktion. Ggf. könnte man auch zwei oder drei Ring-Löcher unten in die Markise einbringen und sie ähnlich unten fixieren, sofern Bedarf besteht…

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.