Sigríður Hagalín Björnsdóttir – Blackout Island

erschienen bei Suhrkamp Von einem auf den anderen Tag wird Island völlig von der Außenwelt abgeschnitten: Schiffe und Flugzeuge kommen nicht mehr zurück, jegliche Kommunikation ist nur noch innerhalb des Landes möglich. Was für eine vorübergehende Störung gehalten wird, dauert an und in dem Chaos sind alle froh, als Innenministerin Elín Ólafsdóttir die Zügel in…

[Kurzrezensionen] Krimis von beschaulich bis blutig

Jean-Luc Bannalec – Bretonische Verhältnisse ungekürztes Hörbuch gelesen von Gerd Wameling Ein ungewöhnlicher Mord ereignet sich im Künstlerdorf Pont Aven in der Bretagne: Der betagte Hotelbesitzer Pierre-Luc Pennec wird erstochen aufgefunden und Kommissar Dupin, der gerade erst von Paris an die bretonische Küste versetzt wurde, bekommt mit diesem Fall alle Hände voll zu tun. „Bretonische…

Jane Harper – The Survivors

erschienen bei Little Brown (Hachette) Kieran besucht zusammen mit seiner Lebensgefährtin Mia und seiner kleinen Tochter seine Heimat Evelyn Bay in Tasmanien. Vor zwölf Jahren verwüstete ein Sturm die kleine Küstenstadt und führte zu einem Unglück, das auch Kierans Leben für immer veränderte. Jetzt, da er endlich damit abgeschlossen hat, wird eine Tote am Strand…

[Kurzrezensionen] Drei Kurzgeschichtensammlungen

Joseph O’Neill – Guter Ärger Dieses Buch habe ich schon vor einer ganzen Weile gelesen, aber ich habe übersehen, dass ich die Rezension dazu noch immer nicht veröffentlicht hatte. Es handelte sich dabei gewissermaßen um einen Zufallsfund. Beim Lesebingo 2021 gab es ein Feld, das verlangte ein Buch von einem Autor mit meinen Initialen zu…

[Kurzrezensionen] Jugendfantasy

In der letzten Zeit habe ich ein paar Jugendfantasyromane gelesen, die ich großteils nicht schlecht, aber auch nicht sehr gut fand. Da es mir bei solchen mittelmäßigen Leseerlebnissen oft besonders schwerfällt etwas zu den Büchern zu schreiben, fasse ich diese in einem Beitrag zusammen: N.K. Jemisin – The Hundred Thousand Kingdoms Bevor Jemisin durch ihre…

Jonathan Coe – Mr. Wilder und ich

erschienen bei Folio Verlag Los Angeles in den 70er Jahren: Durch eine Reisebekanntschaft lernt die griechische Studentin Calista bei einem Abendessen Billy Wilder und seinen Drehbuchpartner Iz Diamond kennen. Als Calista wieder zurück in Griechenland ist, engagiert Billy Wilder sie als Dolmetscherin für die Dreharbeiten von „Fedora“. Jahre später, als Calistas eigene Tochter in die…

[Kurzrezensionen] Drei Hörbücher

Khaled Hosseini – Traumsammler Khaled Hosseinis Romane „Drachenläufer“ und „Tausend strahlende Sonnen“ haben mir sehr gut gefallen und trotzdem dauerte es lange, bis ich endlich auch zu „Traumsammler“ griff. Erst als mir in der Bücherei zufällig das Hörbuch unterkam, wurde mir dieser Roman wieder ins Gedächtnis gerufen. Wie in Hosseinis anderen Büchern geht es auch…

Heidi Sævareid – Am Ende der Polarnacht

erschienen bei Suhrkamp/Insel Spitzbergen in den 50er Jahren: Das junge Ehepaar Eivor und Finn zieht gemeinsam mit ihren zwei kleinen Töchtern nach Longyearbyen, wo Finn eine Stelle als Arzt angenommen hat. Während Finn aufgrund seiner Tätigkeit schnell Bekanntschaften schließt und sich auf Spitzbergen einlebt, vermisst Eivor ihr Leben in Oslo und findet nur schwer Anschluss.…