Challenges

Lesevorhaben 2020 – Zwischenstand

Nun ist also dieses seltsame Jahr 2020 schon wieder zur Hälfte vorbei und es ist an der Zeit für einen Blick auf meine diesjährigen Lesevorhaben.

Lese-Bingo 2020

Wie jedes Jahr mache ich bei Carolines Lese-Bingo mit, zu dem ihr hier meinen Beitrag mit allen bislang gelesenen Büchern findet. Mit 18 von 25 Feldern liege ich diesmal sehr gut in der Zeit. Bei den übrigen Kategorien sind allerdings noch zwei dabei, für die ich wohl gezielt Bücher aussuchen muss („Ein Buch, das mit Afrika zu tun hat“ und „Ein Buch über eine Legende“). Auch „Ein Buch mit einem Buch auf dem Cover“ ist nicht ganz so einfach.

 

Aktion „Lieblingsbücher lesen“

Ebenfalls von Caroline ist die Challenge, bei der es darum geht Lieblingsbücher von anderen zu lesen. Meinen Beitrag zur Challenge findet ihr hier. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht ein einziges Buch für diese Challenge gelesen habe. Irgendwie hat mich noch keins der Bücher so richtig angesprungen und in den letzten Monaten war ich ohnehin nicht gut darin, bestimmte Bücher zu lesen. Allmählich wird es aber Zeit, dass ich hier mal loslege.

Sachbuch-Challenge 2020

Deutlich besser sieht es hingegen bei Konstanzes Sachbuch-Challenge aus, zu der ihr hier meinen Beitrag findet. Ich habe schon fünf von acht Bücher gelesen, wobei ich zwei davon noch nicht rezensiert habe. Derzeit lese ich ein weiteres Sachbuch und ich habe noch einige auf meiner Liste. Ich bin also optimisch, dass ich das bis Ende des Jahres schaffen werde.

Persönliche Lesevorhaben

Neben diesen Challenges habe ich auch wieder ein paar persönliche Lesevorsätze, bei denen ich allerdings sehr schlecht in der Zeit liege:

10 Bücher vom „Alt“-SuB

In den letzten Jahren hat es immer super funktioniert, dass ich mir gezielt „alte“ Bücher von meinem SuB vorgenommen habe. Ziel ist es, meinen SuB insgesamt zu verjüngen. Sonst habe ich immer sehr allgemein die Bücher des Vorjahres gezählt und wenn ich dabei geblieben wäre, wäre ich dieses Jahr auch ganz gut dran. Allerdings zähle ich dieses Jahr alle Bücher, die mindestens einem halben Jahr auf meinem SuB liegen. Und das trifft bislang nur auf zwei Bücher zu:

  1. Alexander Pechmann – Die Nebelkrähe (auf dem SuB seit 02/2019, gelesen 01/2020)
  2. Guy Gavriel Kay – Children of Earth and Sky (auf dem SuB seit 06/2019, gelesen 02/2020)

Mal sehen, ob es mir in den nächsten Monaten noch gelingt ein paar meiner älteren Bücher vom SuB zu lesen.

3 neue Nobelpreisträger

Auch das ist – als Teil meiner Langzeit-Challenge – ein altbekannter Vorsatz. Und auch hier hinke ich leider sehr hinterher, denn ich habe in diesem Jahr noch kein einziges Buch eines Nobelpreisträgers gelesen. Zwar habe ich „Das Fischkonzert“ von Halldor Laxness begonnen, aber in den letzten Monaten war mir sehr nach leichter Lektüre und so tummelt sich das Ebook noch halbgelesen auf meinem Reader

 

Soweit also der Zwischenstand zur Halbzeit des Jahres, der etwas durchwachsen ist. Während ich bei einem Teil der Lesevorsätze sehr gut dran bin, habe ich mit anderen noch nicht mal begonnen. Ich hoffe, dass ich hier bald in die Gänge komme!

5 thoughts on “Lesevorhaben 2020 – Zwischenstand

  1. Bei der Sachbuch-Challenge bist du sehr gut dabei! 🙂 Und für alles andere hast du ja noch (fast) ein halbes Jahr. 😉 Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und für die kommenden Monate viel Erfolg mit deinen persönlichen Vorhaben!

    1. Danke! Immerhin habe ich inzwischen ein weiteres SuB-Buch gelesen und vielleicht bringe ich auch im Sommer noch den einen oder anderen Lesetag unter. Auch wenn ich am kommenden Sonntag schon wieder nicht mit dabei sein kann, weil mein Wochenende schon verplant ist.

      1. Selbst wenn es kein ganzer Lesetag sein sollte, so ergeben sich bestimmt noch genügend Momente für dich, um gemütlich an deinen Aufgaben (oder einfach so) zu lesen. 🙂 Das mit den Lesetagen ist in diesem Jahr irgendwie wirklich nicht so gut vom Timing … Ich hoffe, du hast wenigstens richtig schöne Pläne und am kommenden Wochenende auch ohne Lesetag viel Spaß! ;D

  2. Oha, mal wieder sollte ich mir an dir ein Beispiel nehmen! So einen Halbjahres-Rundum-Check hatte ich eigentlich auch schon seit Wochen geplant, dachte dann aber immer wieder, „Ich hab ja noch Zeit, muss ich ja Erst Ende Juni gucken“ – und dann war plötzlich Ende Juni und ich hatte überhaupt keine richtige Zeit mehr, mich dem zu widmen und einen Post auf dem Blog zu bringen. Aber vielleicht schaffe ich das im Laufe der Woche noch, denn eigentlich hatte ich das wirklich vor. Ich wollte auch bei den anderen Teilnehmern mal in Ruhe vorbeischauen (z.B. Lesebingo oder Lieblingsbücher-Leser), aber das hat bisher auch überhaupt nicht geklappt.
    Aber du bist doch bisher echt gut dabei. Und bloß keinen Stress bei den Lese-„Challenges“, die von meiner Seite kommen. 18 von 25 beim Lesebingo ist doch klasse. Manche Kategorien fallen mir dieses Mal auch ziemlich schwer, z.B. auch die Afrika-Kategorie. Aber es gibt ja auch noch den Joker 😉
    Bei der Lieblingsbücher-Challenge geht es mir tatsächlich ähnlich wie dir, für die habe ich bisher auch kaum etwas gelesen, mit einer Ausnahme: Ich habe „Fahrenheit 451“ gelesen, das von einem Teilnehmer ja genannt wurde. Aber eigentlich bin ich für die Lese-Aktion im Prinzip schon sehr gut vorbereitet, ich habe mir nämlich noch das eine Buch von Victoria Schwab gekauft, das von einer anderen Teilnehmerin genannt wurde, ebenso wie „Und dann gab´s keines mehr“ von Agatha Christie (weil ich das eh schon länger lesen wollte) und „Amy on the Summer Road“ von Morgan Matson, die ja beide du genannt hattest. Bücher habe ich dafür also eigentlich ausreichend vorbereitet – jetzt muss ich nur noch zum Lesen kommen. Ich verstehe aber, wenn du sagst, dass bei den Teilnehmern kein Buch dabei ist, das dich direkt so richtig anspricht. Das ist doch auch ok. Und auch hier gilt: es passiert nichts, wenn man die Aufgabe nicht schafft 🙂
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Wandern!

    1. Der Juni war aber irgendwie auch so schnell vorbei, dass ich selbst ganz überrumpelt war. Eigentlich wollte ich den Zwischenstand noch vor meinem Urlaub schreiben, aber dazu bin ich auch gar nicht mehr gekommen.
      Bei den anderen Challenge-Teilnehmern habe ich auch noch nicht in Ruhe vorbeigeschaut.
      Beim Bingo bin ich dieses Jahr tatsächlich so gut dabei wie noch nie. Ich bin selbst ganz überrascht. 😉
      Mit den Lieblingsbüchern muss ich mich noch mal in Ruhe auseinandersetzen. Einige reizen mich schon, aber vielleicht war einfach noch nicht die richtige Zeit dafür.

Leave a Reply to Neyasha Cancel reply

Your email address will not be published.