Kreatives

[Coloring Books] Eichhörnchen und Sommernächte

Im August habe ich einen Beitrag darüber geschrieben, dass ich zuviele angefangene Projekte habe und darunter waren auch einige unfertige Bilder in Ausmalbüchern. Nach dem Schreiben des Beitrags (und euren Kommentaren dazu) hatte ich dann erst mal wieder einen Motivationsschub, aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht zwei neue Bilder begonnen hätte anstatt die bisherigen zu beenden.

Immerhin habe ich aber diese zwei Bilder direkt fertig ausgemalt und dementsprechend nun auch eine neue Kategorie in meiner Galerie eingefügt. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig mit mir gerungen habe, ob das Ausmalen von fertigen Bildern tatsächlich unter „Kreativität“ fällt. Dementsprechend hatte ich auch Hemmungen, die Bilder hier zu zeigen. Aber letztendlich ist das ja auch nicht viel anders als etwa nach einer Anleitung etwas zu häkeln.

Hier also nun die zwei Bilder:

Eichhörnchen

Dieses herbstliche Eichhörnchen ist aus dem Postkartenbuch „Enchanted Forest“ von Johanna Basford. Leider war dieses Büchlein ein bisschen ein Reinfall, da die Bilder dermaßen filigran sind (im wesentlichen wurden da einfach nur die Bilder aus dem großen Buch verkleinert), dass sie einfach nur mühsam zu colorieren sind. Das Eichhörnchen ist tatsächlich eines der wenigen Bilder mit eher großen Flächen.

(Das Foto ist leider nicht ganz ideal – vielleicht probiere ich das am Wochenende nochmal bei besseren Lichtverhältnissen.)

 

Bright Summer Nights

Diese bunten Sommernächte sind aus Hanna Karlzons wunderbarem Buch „Seasons“.

Johanna Basford war ja im Grunde der Beginn des Hypes um Coloring Books und gehört da noch immer zu den beliebtesten Künstlerinnen, aber mir persönlich sagen die Bücher von Karlzon mehr zu.

 

Ich habe zum Ausmalen ebenso wie sonst auch bei eigenen Buntstiftzeichnungen FaberCastell Polychromos verwendet und außerdem für den Hintergrund des Eichhörnchens noch Derwent Inktense.

5 thoughts on “[Coloring Books] Eichhörnchen und Sommernächte

  1. Also mein sofort laut ausgerufene Kommentar, bevor ich Deinen Beitrag gelesen habe, war: Boah, das ist ja cool ausgemalt!

    Ist doch völlig egal, ob es unter Kunst fällt oder nicht. Du gibst dem ganzen Farbe und damit Deine persönliche Note. Mir gefallen die Bilder total gut und ich hoffe, Du zeigst noch mehr davon. 👍

    1. Freut mich, dass dir die Farben gefallen. 🙂
      Ich werde natürlich noch mehr Bilder zeigen (wenn ich denn endlich mal weitere fertig bekomme).

  2. Klar fällt das unter Kreativität! Für mich gibt es da keine Zweifel – es ist doch egal, ob du dir die Mühe machst und eine Vorzeichnung erstellst oder ob du einen vorgegebenen Rahmen nutzt, um dich darin auszutoben.

    Ich finde es spannend, dass du dir die Mühe mit den Hintergründen machst. Hast du schon mal versucht bei den größeren Flächen den Farbauftrag mit einem Wattebausch etwas zu verreiben? Damit kann man beim richtigen Papier einen coolen Effekt bekommen. Deine Schattierungen finde ich toll – besonders beim Kopf des Eichhörnchens! 🙂

    1. Bei den Sommernächten habe ich die Farbe im Hintergrund so gut wie möglich verrieben, aber so richtig klappt das mit den Stiften nicht. Damit es wirklich gleichmäßig wird, müsste ich wohl Pastellkreiden für den Hintergrund nehmen (was ich auch mal ausprobieren wollte).

  3. Die Frage nach der Kreativität stell ich mir auch jedes Mal, wenn ich eine Portraitzeichnung erstelle. Schließlich male ich ja nur ganz genau ab, teilweise mit einem Geodreieck in der Hand, um alles milimetergenau abzumessen.
    Ich versteh deine Unsicherheit also gut!

    Nichtsdestotrotz: Dir macht es Spaß, ich guck es mir sehr gerne an. Immer her damit! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.