[Kurzrezensionen] Von Gesetzen, Wäldern und Maitagen

Connie Palmen – Die Gesetze 2019 wurden im Rahmen der Aktion Eine Stadt. Ein Buch 100.000 Gratisexemplare von Connie Palmens „Die Gesetze“ in Wien verteilt. Ich habe mir das Buch wie immer geholt, es aber erst in diesem Jahr gelesen. Es handelt sich dabei um den Debütroman der niederländischen Autorin, der 1993 erstmals auf Deutsch…

Louise Penny – Inspector Gamache 1 + 2

Die „Inspector Gamache“-Reihe der kanadischen Autorin Louise Penny erscheint seit 2005; aktuell gibt es auf Englisch 14 Bände. Die deutschen Übersetzungen sind ein wenig verwirrend, da zunächst bei Limes einige der Bände erschienen sind und nun unter teilweise neuen Titeln bei Kampa, aber in einer anderen Reihenfolge als die englischen Originale. Die deutschen Hörbücher wiederum…

Jane Harper – Ins Dunkel

erschienen bei rowohlt   Als Teambuilding-Maßnahme begeben sich fünf Mitarbeiterinnen der Gesellschaft BaileyTennants in die Wildnis des australischen Giralang-Massivs. Als sie Tage später völlig aufgelöst und zum Teil verletzt beim Treffpunkt ankommen, sind sie nur noch zu viert. Vermisst wird ausgerechnet Alice Russell, die Aaron Falks Informantin bei BaileyTennants war, das unter dem Verdacht der…

[Kurzrezensionen] Von Geistern, Räubern und Verrat

Kate Milford – Ghosts of Greenglass House „Ghosts of Greenglass House“ ist der Folgeband zu „Greenglass House“, das ich zu Beginn dieses Jahres gelesen habe. Es ist nun ein Jahr später, wieder steht Weihnachten vor der Tür, wieder freut Milo sich auf ruhige Ferien mit seinen Eltern – und muss sich stattdessen mit allerlei Gästern…

Robert Galbraith – Weißer Tod

ungekürztes Hörbuch, gelesen von Dietmar Wunder erschienen bei Random House Audio Im 4. Band rund um den Privatdetektiv Cormoran Strike und seine Partnerin Robin Ellacott bekommen die beiden Ermittler es mit Erpresserbriefen an einen Minister zu tun, die in dessen nicht ganz lupenreine Vergangenheit führen. Und irgendwie scheint im Zusammenhang damit auch der Fall eines…

[Kurzrezensionen] Von Schmugglern, Oberschurken und Wissenschaftlern

Kate Milford – Greenglass House Der zwölfjährige Milo wohnt mit seinen Eltern in „Greenglass House“, einem Hotel über einer fiktiven Hafenstadt, in dem häufig Schmuggler absteigen. Da hier im tiefsten Winter meist nicht viel los ist, freut Milo sich auf ruhige Weihnachtsferien. Stattdessen muss er sich auf einmal mit einer Reihe von seltsamen Gästen herumschlagen…

Diana Gabaldon – Das Meer der Lügen

erschienen bei Blanvalet   London, Mitte des 18. Jahrhunderts: Lord John Grey, der gerade aus Schottland zurückgekehrt ist, hat den Verdacht, dass Joseph Trevelyan, der Verlobte seiner Cousine, an Syphilis erkrankt ist. Bei dem Versuch mehr herauszufinden, stellt sich heraus, dass Trevelyan scheinbar ein Doppelleben führt. Zur gleichen Zeit wird John beauftragt, den Mord an…