Challenges

Lesevorhaben 2018 – Zwischenstand

Die Hälfte des Jahres ist bereits vorbei und das ist ein passender Zeitpunkt, um einmal einen Blick auf den Stand bei meinen diesjährigen Lesevorhaben zu werfen.

Lesebingo 2018

Ich mache dieses Jahr wieder nur bei einer „richtigen“ Challenge mit und das ist das jährliche Lesebingo von Caroline, zu dem ihr hier meinen Beitrag findet. Leider hat Caroline mittlerweile mit dem Bloggen aufgehört und ich bin daher noch etwas unschlüssig, ob ich das Bingo trotzdem für mich weitermache. Aktuell habe ich 11 von 25 Feldern gelesen:

Persönliche Lesevorsätze

Neben dem Bingo habe ich – wie schon letztes Jahr – ein paar persönliche Lesevorsätze, bei denen ich teils gut in der Zeit liege und teils nicht so sehr.

10 Sachbücher

Da ich letztes Jahr meinen Vorsatz von 5 Sachbüchern schon zur Hälfte des Jahres erfüllt hatte, habe ich mir dieses Jahr 10 Sachbücher vorgenommen. Bis jetzt habe ich 4 gelesen, hier muss ich mich also noch etwas ranhalten (immerhin lese ich aber aktuell zwei Sachbücher).

15 englische Bücher

Auch meinen üblichen Vorsatz von 12 englischen Büchern pro Jahr habe ich dieses Jahr etwas erhöht. Mit bislang 11 englischen Büchern bin ich schon deutlich über der Hälfte – inzwischen ist es wohl wirklich überflüssig, hier einen bewussten Vorsatz zu formulieren.

15 Bücher vom 2017-SuB

Letztes Jahr hat es für mich sehr gut funktioniert, als ich mir vorgenommen habe, meine SuB-„Leichen“ zu lesen. Seither ist mein SuB auch deutlich verjüngt, aber es tummeln sich darauf doch noch einige Bücher vom Vorjahr. 19 waren es genaugenommen zu Beginn des Jahres und davon möchte ich zumindest 15 lesen. 10 Bücher sind es bislang – auch bei diesem Vorsatz liege ich also gut in der Zeit. Ein weiteres habe ich außerdem abgebrochen (Victoria Hislop – Cartes Postales from Greece).

3 neue Nobelpreisträger

Mein letzter Vorsatz (der Teil meiner Langzeit-Challenge ist) ist der überschaubarste, aber auch der, bei dem ich bislang am wenigsten geschafft habe. Drei Nobelpreisträger hätte ich dieses Jahr durchaus schon gelesen, aber da ich mir diesmal drei neue AutorInnen vorgenommen habe, von denen ich also noch nichts kenne, fallen Steinbeck und Lagerlöf raus und es bleibt:

Hier sollte ich also mal einen Zahn zulegen. Immerhin tummelt sich mit Kazuo Ishiguro schon ein weiterer Preisträger auf meinem SuB.

 

Soweit also der Zwischenstand zur Halbzeit, der alles in allem sehr zufriedenstellend ist. Mal sehen, ob ich bis zum Ende des Jahres alle Kästchen in meinem Kalender bunt gefüllt habe.

5 thoughts on “Lesevorhaben 2018 – Zwischenstand

  1. Du liegst mit all deinen Vorhaben wirklich gut in der Zeit – ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Erreichen deiner Leseziele. 🙂

    Was das Lese-Bingo angeht, so schaue ich alle paar Wochen mal, ob ich da wiedere in Feld ausstreichen kann, und da es keine Extra-Arbeit ist (abgesehen davon, dass ich das Bingofeld mal aktualisieren sollte), mache ich das einfach weiter, auch wenn Caroline nicht mehr bloggt.

  2. Hallo!
    Ein klitzekleiner Einspruch an dieser Stelle: Ich hab nicht „aufgehört“ zu bloggen, eher befinde ich mich gerade in einer kleinen Pause, die bezüglich ihres Endes aktuell noch nach hinten offen ist 😉
    Nee, ehrlich, also so ganz und komplett habe ich das Bloggen noch nicht abgeschrieben, da ich tatsächlich seit einigen Tagen hier und da ein Kribbeln in den Fingern verspüre, wenn ich mal ein Buch beende (was selten vorkommt zur Zeit). Dann bin ich manchmal nur ein kleines Stückchen weg vom „Ich schreibe einfach mal wieder was dazu auf“. Ich halte das mal für ein gutes Zeichen, auch wenn hochkarätige Rezensionen daraus dennoch nicht entspringen werden. Ich habe nur tatsächlich momentan überhaupt keine Lust und auch keine Zeit (die Doktorarbeit befindet sich tatsächlich in der Endphase, wer hätte das gedacht?!??!), mich hinzusetzen und den Blog DSGVO-konform zu machen. Das sieht für mich so nach stundenlanger blöder PC-Arbeit aus und darauf habe ich gerade wirklich keine Lust 😮 Insofern „schläft“ der Blog einfach mal noch ein wenig weiter…
    Aber ich finde es toll, dass du dennoch so zielstrebig beim Lesebingo dabei bist! Und mit so einem guten Schnitt, Hut ab! 🙂

    Viele Grüße bei diesem unfassbar warmen Wetter, das mir echt noch den letzten Computernerv raubt -.-

    1. Das freut mich auf jeden Fall zu lesen, dass es erst mal nur eine Pause ist. Toll auch, dass sich die Doktorarbeit in der Endphase befindet. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem noch fehlenden Teil!
      Die DSGVO war für mich mehr Schreckgespenst und Recherchearbeit als dann die tatsächliche Umsetzung an Zeit in Anspruch genommen hat. Ich muss aber sagen, dass ich mir bei ein paar Bereichen noch immer nicht sicher bin, ob das so in Ordnung ist, und ignoriere das vorerst …

      1. Ehrlich gesagt glaube ich, dass das vielen Bloggern so geht… So ganz hundertprozentig sicher ist sich bestimmt fast keiner. Ich schätze mal, die meisten haben die „bekannten“ Standardeinstellungen vorgenommen und gut damit. Ich habe zur Zeit einfach gar keine Lust, mich damit zu beschäftigen. Sicher, vielleicht kostet mich das alles nachher gar nicht so viel Zeit wie befürchtet, aber dennoch. Irgendwann mal, irgendwann… 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.