Lesegeplauder

Meine Lesejahr 2019

Das Jahr 2019 ist vorbei und damit ist es an der Zeit für meinen jährlichen Lese-Rückblick.
Ich habe in diesem Jahr 71 Bücher gelesen/gehört – zum ersten Mal seit 2013 wieder über 70 Bücher.  Darunter waren 13 Hörbücher und 10 Rereads. Die meisten Bücher habe ich dieses Jahr im Jänner und im Oktober gelesen, was nicht überraschend ist, da ich im Jänner beim 24in48 Readathon teilgenommen habe und der Oktober dank Konstanzes Herbstlesen immer ein lesestarker Monat bei mir ist.

Besondere Höhepunkte waren für mich in diesem Jahr Die Mauer von John Lanchester, „Lessons from the Arctic“ von Geir O. Kløver und mein Reread von „The Sarantine Mosaic“ (bestehend aus Sailing to Sarantium und Lord of Emperors).

Sehr enttäuscht haben mich dagegen In Kalabrien von Peter S. Beagle und Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens; außerdem habe ich 4 Bücher abgebrochen.

 
Hier nun meine üblichen Statistiken und die vollständige Leseliste:

gelesene Bücher: 71, davon 13 Hörbücher (lila markiert)
       geliehene Bücher: 21
       SuB-Bücher (von vor 2019) und Rereads: 18
       Neuzugänge (Geschenke, Kauf, Audible-Abo …): 32
gelesene Seiten (natürlich ohne Hörbücher): 19.930
Highlights (mit 5 Sternen bewertet): 9 Bücher
Flops (1 und 1,5 Sterne): in diesem Jahr habe ich kein Buch mit weniger als 2 Sternen bewertet
durchschnittliche Wertung: 3,74
abgebrochene Bücher: 4

Jänner (8 Bücher)
Juli Zeh – Leere Herzen (Rezension)
Arthur Ransome – Winter Holiday (Rezension)
Kate Milford – Greenglass House (Kurzrezension)
Peter S. Beagle – In Kalabrien (Rezension)
Thomas Brezina – Knickerbocker4immer. Alte Geister ruhen unsanft (Kurzrezension)
Juli Zeh – Neujahr (Rezension)
Roberth Galbraith – Weißer Tod (Rezension)
Diana Gabaldon – Das Meer der Lügen (Rezension)

Februar (4 Bücher)
Eudora Welty – Der Räuberbräutigam (Kurzrezension)
Carola Dunn – Rattle His Bones (Kurzrezension)
Diana Gabaldon – Die Sünde der Brüder (Kurzrezension)
Diana Gabaldon – Die Fackeln der Freiheit

März (6 Bücher)
John Lanchester – Die Mauer (Rezension)
Leila Slimani – Dann schlaf auch du (Rezension)
Huw Lewis-Jones – The Writer’s Map. An Atlas of Imaginary Lands (Rezension)
Nevil Shute – A Town Like Alice (Rezension)
Ilona Jerger – Und Marx stand still in Darwins Garten (Rezension)
Kate Milford – Ghosts of Greenglass House (Kurzrezension)

April (5 Bücher)
Astrid Lindgren – Das entschwundene Land
Truman Capote – Kaltblütig
Elizabeth von Arnim – The Enchanted April (Kurzrezension)
Guy Gavriel Kay – Sailing to Sarantium (Reread; Rezension)
Chimamanda Ngozi Adichie – Blauer Hibiskus (Rezension)

Mai (5 Bücher)
Guy Gavriel Kay – Lord of Emperors (Reread; Rezension)
Olivier le Carrer – Atlas der unheimlichen Orte
Francesca Zappia – Eliza and Her Monsters
Anne von Canal – Whiteout (Kurzrezension)
Maja Ilisch – Das gefälschte Siegel

Juni (7 Bücher)
Morgan Matson – Amy & Roger’s Epic Detour (Reread)
Julia Fellinger – Ein Jahr in Norwegen (Kurzrezension)
Laura Andersen – Das geheime Turmzimmer (Kurzrezension)
Dirk Liesemer – Aufstand der Matrosen. Tagebuch einer Revolution
J.K. Rowling – Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (Reread)
Philipp Weiss – Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen (Rezension)
Abigail Barnett – Where We Land

Juli (7 Bücher)
Jane Harper – The Dry (Rezension)
Patricia A. McKillip – The Riddle-Master of Hed (Reread)
J.K. Rowling – Harry Potter and the Goblet of Fire (Reread)
Patricia A. McKillip – Heir of Sea and Fire (Reread)
Ian McEwan – On Chesil Beach (Kurzrezension)
Jessica Brockmole – Eine Liebe über dem Meer (Kurzrezension)
Iain Crichton Smith – Consider the Lilies (Rezension)

August (4 Bücher)
Susanna Kearsley – Sophia’s Secret
J.K. Rowling – Harry Potter and the Order of the Phoenix (Reread)
Agatha Christie – Das Haus an der Düne
Hilary Mantel – Jeder Tag ist Muttertag (Kurzrezension)

September (6 Bücher)
Nunu Kaller – Fuck Beauty!
Dorothy L. Sayers – Lord Peter Wimsey Investigates. Selected Short Stories
Julie Peters – Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg
J.K. Rowling – Harry Potter and the Deathly Hallows (Reread)
Patricia A. McKillip – Harpist in the Wind (Reread)
Agnes Ofner – Nicht so das Bilderbuchmädchen (Kurzrezension)

Oktober (8 Bücher)
Martin Peichl – Wie man Dinge repariert
Nina Lacour – We Are Okay (Kurzrezension)
Judith Schalansky – Verzeichnis einiger Verluste
Louise Penny – Das Dorf in den roten Wäldern (Kurzrezension)
Berit Glanz – Pixeltänzer
Lars Mytting – Die Glocke im See
Sigrid Undset – Viga-Ljot und Vigdis (Rezension)
Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse (Rezension)

November (4 Bücher)
Barbara Achermann – Frauenwunderland. Die Erfolgsgeschichte von Ruanda
Jane Harper – Ins Dunkel
Louise Penny – Tief eingeschneit (Kurzrezension)
Raimund Schulz – Abenteuer der Ferne (Rezension)

Dezember (7 Bücher)
Philip Pullman – Once Upon a Time in the North
Iris Wolff – So tun, als ob es regnet
Ben Guterson – Winterhouse
Sarah Morgan – Die Zeit der Weihnachtsschwestern
Mary Robinette Kowal – The Calculating Stars
Geir O. Kløver – Lessons from the Arctic (Rezension)
Carola Dunn – To Davy Jones Below

Abgebrochen (4 Bücher)
John Williams – Stoner
Sandor Marai – Die Gräfin von Parma
Rafik Schami – Die geheime Mission des Kardinals
Cornelia Gerlach – Pionierin der Arktis

5 thoughts on “Meine Lesejahr 2019

  1. Eine stolze Summe an Büchern zusammengekommen 🙂 Ich habe damals bei vorablesen „Die Mauer“ angelesen, aber irgendwie war das nichts für mich und ich habe mich dann für ein anderes Buch entschieden. Nun bin ich aber wieder neugierig geworden. Mal sehen, ob es mir irgendwo über den Weg läuft.

    1. Ich muss sagen, dass mich „Die Mauer“ ab dem ersten Satz gefangen hatte. Daher weiß ich nicht recht, ob dir das Buch gefallen würde, wenn dich der Anfang nicht schon gepackt hat.

  2. Wie schön, dass du wieder etwas mehr zum Lesen kommst, seitdem du im Job „angekommen“ bist. Ich wünsche dir, dass es auch in diesem Jahr gut mit dem Lesen und Hören klappt! 🙂

    Und ich merke jetzt erst, dass du „Pionierin der Arktis“ abgebrochen hattest. Das Buch habe ich immer noch auf dem SuB, nachdem ich es schon zweimal nach dem ersten Drittel zur Seite gelegt habe und dann nicht weiterlesen mochte. Nachdem es dir auch nicht gefallen hat, obwohl du eine deutlich größere Affinität zum Arktis-Thema hast, werfe ich es wohl mal aus meinem Bestand.

    1. Ich war halt letztes Jahr vergleichsweise relativ wenig dienstlich unterwegs. Dieses Jahr stehen wieder viele Kurswochen am Wolfgangsee an – da wird sich zeigen, wie es mir dann mit dem Lesen und Hören geht. Aber ich hoffe doch, dass ich genug Zeit für meine Bücher finden werde. Und noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass ich es irgendwann einmal schaffe, 100 Bücher im Jahr zu lesen. Spätestens in der Pension. *lol*

      Hattest du „Pionierin der Arktis“ doppelt? Du hast mir das ja vor einem Jahr nach Frankfurt mitgebracht, weil du es nicht weiterlesen mochtest. Ich wollte übrigens eh auch noch einen Beitrag zu den abgebrochenen Büchern schreiben.

      1. Ich bin gerade wirklich nicht denkfähig – nein, ich habe das Buch nicht doppelt, ich hatte es nur als „irgendwann angefangen, zur Seite gelegt und nichts weiter damit angefangen“ im Kopf gespeichert. Jetzt wo du mich dran erinnerst, weiß ich auch wieder, dass ich es dir mitgebracht hatte. *g*

        Meinem Gefühl nach bist du ja immer dienstlich oder privat unterwegs. 😉 Dann hoffe ich, dass du trotz der vielen Dienstwochenenden Zeit zum Lesen findest! Und ja, die Rente ist eine gute Zeit, um all die Dinge aufzuholen, die man sonst so nicht schafft … wenn man dann nur nicht so viel um die Ohren hätte. Zumindest kenne ich nur Rentner, die vollkommen verplant sind und ständig Termine haben. 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere